War das Ganze doch keine gute Idee? Das könnte sich nun Ariana Grande (25) fragen. Die Sängerin verlobte sich nach nur einem Monat mit Pete Davidson (24) und seitdem hagelte es viel Kritik von ihren Bekannten und Verwandten, die sich Sorgen um den früheren Disney-Star machten. Jetzt könnten die mahnenden Worte zu ihr durchgedrungen sein: Ariana soll an ihrer Beziehung zu dem Comedian zweifeln.

Ein Freund der Musikerin hat Radar Online verraten, dass sie wegen der Blitzverlobung und der bevorstehenden Hochzeit "langsam so richtig kalte Füße" bekomme. "Ariana wusste nicht genau, wer Pete wirklich ist und hat sich in die Idee verliebt, verliebt zu sein", behauptete der Insider. Nun sollen ihre Freunde und Familie regelrecht zusehen können, wie die Liebe des jungen Paares langsam zerfalle.

Vor allem die pietätlosen Scherze des 24-Jährigen über den Terroranschlag in Manchester bei ihrem Konzert vor über einem Jahr waren nicht einfach für die "Break Free"-Interpretin. Im Netz verteidigte sie ihren Partner zwar, doch innerlich sehe es ganz anders aus. "Ariana möchte das Märchen so sehr, aber Pete hat schon angefangen, an ihrem Image zu kratzen und sie ist es leid, ihn ständig verteidigen zu müssen", erklärte die Quelle.

Pete Davidson und Ariana GrandeInstagram / arianagrande
Pete Davidson und Ariana Grande
Pete Davidson und Ariana GrandeSplash News
Pete Davidson und Ariana Grande
Pete Davidson und Ariana Grande unterwegs in New York CitySplash News
Pete Davidson und Ariana Grande unterwegs in New York City
Was meint ihr: Zweifelt Ariana Grande wirklich gerade an der Beziehung zu Pete Davidson?1629 Stimmen
1366
Ja, definitiv. Der Typ ist doch total gaga.
263
Nein, ich halte das für ein Gerücht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de