Vor 37 Tagen erlebten Ex-Skirennläufer Bode Miller und seine Frau Morgan Beck (31) den schlimmsten Tag ihres Lebens: Ihre einjährige Tochter Emeline fiel bei einer Gartenparty in den dortigen Pool, anschließend verstarb das kleine Mädchen im Krankenhaus. Nach diesem tragischen Verlust meldeten sich Bode und seine Gattin bei ihren Fans, um ihnen und allen Helfern für ihre Unterstützung zu danken. Nun sprach Morgan erneut im Netz über den Tod ihrer Tochter – und richtete einen wichtigen Appell an alle Mütter und Väter!

Auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte die Sportlerin ein Foto ihres verstorbenen Kindes: Dick eingemummelt in eine Winterjacke steht Emeline im Schnee und guckt staunend in die Ferne. Den Schnappschuss begleiteten herzzerreißende Worte, mit denen Morgan ihrer Trauer Ausdruck verlieh: "Es ist 37 Tage her, seitdem ich mein kleines Baby-Girl das letzte Mal in den Arm halten durfte. Ich bete jeden Tag zu Gott, dass kein anderes Elternteil je diesen Schmerz ertragen muss."

Damit sich solch ein Unfall nicht wiederholt, machte die Blondine in ihrem Social-Media-Beitrag auf den Blog von Nicole Hughes aufmerksam – den diese startete, nachdem ihr eigenes Kind ertrunken war. Gleichzeitig riet Morgan allen Eltern eindringlich, aufmerksam zu sein, um solche Tragödien in Zukunft zu verhindern. Ertrinken sei nämlich bei Kleinkindern die häufigste tödliche Unfallursache.

Emeline Miller, Tochter von Olympia-Star Bode MillerInstagram / Morganebeck
Emeline Miller, Tochter von Olympia-Star Bode Miller
Olympia-Star Bode Miller und seine Tochter EmelineInstagram / millerbode
Olympia-Star Bode Miller und seine Tochter Emeline
Morgan Beck und Bode Miller, Sportler-PaarDJDM / WENN.com
Morgan Beck und Bode Miller, Sportler-Paar


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de