Bei Schlag den Star hieß es zuletzt: Pietro Lombardi (26) gegen Gil Ofarim (35). In einem spannenden Duell traten die beiden Musiker in der Spielshow gegeneinander um eine Siegesprämie von 50.000 Euro an. Im vorletzten Spiel fiel dann die Entscheidung. Beim Hürdenlauf musste sich Pie gegen den ehemaligen Let's Dance-Sieger geschlagen geben, der dann natürlich auch das Geld mit nach Hause nehmen durfte. Für den Kölner aber kein Grund Trübsal zu blasen, im Gegenteil: Mit einer rührenden Geste überraschte der Besiegte kurz nach seiner Pleite.

9:27 lautet das bittere Endergebnis, das den "Phänomenal"-Interpreten zum Verlierer des Abends machte – eigentlich. Denn dass Pietro der Gewinner der Herzen ist, bewies er kurz darauf bei red!. Noch vor Showbeginn hatte der 26-Jährige erklärt, im Falle eines Sieges wolle er die Gewinnsumme für einen guten Zweck verwenden. Doch scheinbar hat auch seine Niederlage an dem Vorhaben nichts geändert: "Ich habe meine eigene Herzstiftung, an die ich den Gewinn spenden wollte. Ich hab nicht gewonnen, deshalb werde ich es jetzt aus meiner eigenen Tasche bezahlen", erklärte der Chartstürmer kurzerhand im Interview.

Immer wieder setzt sich Pietro für den guten Zweck ein. Besonders kranke und in Not geratene Kinder haben es Alessios (3) Vater, bei dem kurz nach der Geburt Herzprobleme erkannt wurden, angetan. Erst vergangenes Jahr teilte der einstige DSDS-Gewinner beispielsweise mit, dass er Monate nach dem Release seiner Charity-Single "Mein Herz" 12.000 Euro an die Stiftung Kölner Herzzentrum gespendet hatte.

Pietro Lombardi beim Schauinsland Reisen CupCinamon Red/WENN.com
Pietro Lombardi beim Schauinsland Reisen Cup
Pietro Lombardi, deutscher SängerP.Hoffmann/WENN.com
Pietro Lombardi, deutscher Sänger
Pietro Lombardi und sein Sohn AlessioInstagram / _pietrolombardi_
Pietro Lombardi und sein Sohn Alessio
Wusstet ihr, dass sich Pietro so für herzkranke Kinder einsetzt?1503 Stimmen
1233
Ja, das habe ich mitbekommen!
270
Nein, das ist mir neu!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de