Als Tochter von zwei Superstars hat man es nicht leicht. Das musste auch Carys Zeta Douglas (15), die Tochter der Hollywood-Schauspieler Catherine Zeta-Jones (48) und Michael Douglas, erfahren. Nicht nur, dass der Teenager ständig im Rampenlicht steht – Carys wurde wegen ihres berühmten Papas auch in der Schule gemobbt. Vor allem das Alter des "Basic Instinct"-Darstellers war Dreh- und Angelpunkt der fiesen Beleidigungen, verriet die 15-Jährige. Vater Michael ist nämlich schon 73 Jahre alt.

Dem Magazin Town & Country erzählte Carys von den gemeinen Sprüchen, die ihr um die Ohren geflogen waren: "Die Leute sagten: 'Dein Großvater ist hier, um dich abzuholen.'" Auch der berühmte Name ihrer Familie sei lange ein Problem für das junge Mädchen gewesen: "Als ich jünger war, mochte ich es nicht, dass mir dieser Name anhing, dieses 'Douglas Dynastie'-Ding." Jetzt wisse sie, was sie daran gestört hat – Carys will nicht, dass die Menschen denken, sie arbeite nicht hart für ihren Erfolg.

Dass es genau dazu nicht kommt, dafür sorgt ihre Mutter. Catherine ergänzte: "Was ich meinen Kindern eingetrichtert habe und darauf bin ich ganz, ganz stolz, sind Manieren. Es gibt nichts Schlimmeres als ein privilegiertes Kind ohne Manieren." Darauf drille sie ihre Kids wie im Bootcamp, denn gerade die Teenie-Jahre seien eine schwierige Zeit. Was haltet ihr davon? Stimmt ab!

Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas mit ihren gemeinsamen Kindern Dylan und CarysInstagram / catherinezetajones
Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas mit ihren gemeinsamen Kindern Dylan und Carys
Carys Zeta Douglas auf der D&G-Party in New YorkChristopher Peterson/Splash News
Carys Zeta Douglas auf der D&G-Party in New York
Catherine Zeta-Jones und Michael DouglasInstagram / catherinezetajones
Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas
Findet ihr, Catherine macht das richtig?1965 Stimmen
1924
Ja, so werden ihre Kinder "normal" aufwachsen
41
Nein, das ist doch zu krass


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de