Wie erlebte Annemarie Carpendale (40) die Geburt ihres ersten Kindes? Im Mai brachte die Moderatorin ihr Söhnchen zur Welt. Seither zeigen sie und Ehemann Wayne Carpendale (41) nur ausgewählte Eindrücke ihres Alltags mit Baby und halten sich auch sonst mit Informationen über den Nachwuchs eher zurück. Umso offener plauderte Annemarie nun über die Ankunft ihres Sprösslings – und die war alles andere als leicht!

Die Zuschauer der TV-Sendungen Sat. 1 Frühstücksfernsehen und Endlich Feierabend! durften sich über neue Details aus Annemaries Leben als Mama freuen. Die 40-Jährige erzählte beispielsweise, dass ihr Sohn nicht via Kaiserschnitt auf die Welt geholt wurde. Der Grund: Annemarie habe sich gewünscht, die Geburt zu erleben. "Wenn jetzt irgendwas gewesen wäre, wo man sagt: 'Ah Mensch, das könnte jetzt eng werden', im wahrsten Sinne des Wortes, dann hätte ich das jetzt nicht erzwungen. Aber ich glaube, jeder hat so eine Vision von seiner Geburt und ich hätte das gerne mal erlebt. Jetzt habe ich es erlebt und es war das Schrecklichste und Schönste auf der Welt", zog die einstige Bellini-Tänzerin Bilanz.

Sie selbst war, trotz großen Respekts vor der Geburt, relativ gelassen, als es losging. Die Schmerzen der Geburt hätten sie dann aber doch fast umgehauen – sie verkündete ihrem Gatten sogar, so etwas "nie, nie wieder" machen zu wollen! Als sie ihr Baby dann später in den Armen halten durfte, waren alle Qualen jedoch wieder vergessen. "Am Abend habe ich gesagt: 'Ich will nochmal'", erinnerte sich Annemarie.

Wayne und Annemarie Carpendale mit ihrem BabyInstagram / wayne_interessiert_s
Wayne und Annemarie Carpendale mit ihrem Baby
Annemarie Carpendale mit ihrem SohnInstagram / annie_carpendale
Annemarie Carpendale mit ihrem Sohn
Annemarie Carpendale in BerlinMatthias Nareyek/Getty Images
Annemarie Carpendale in Berlin
Wie findet ihr es, dass Annemarie über die Geburt spricht?3498 Stimmen
3217
Echt gut! Ich freue mich, etwas über sie und ihre Familie zu erfahren!
281
Ich mag es lieber, wenn Promis ihr Privatleben etwas bedeckt halten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de