Sie entging nur knapp dem Tod! Vor rund drei Wochen ereilte die Welt die Schocknachricht über Demi Lovatos (25) Überdosis. Warum die Musikerin sich nach sechs Jahren Abstinenz wieder den Drogen zuwandte, ist nicht bekannt. Auch, welche Substanzen sie genau konsumierte, blieb lange unklar. Anfänglich ging man von Heroin aus, doch das stellte sich schnell als falsch heraus. Wie nun bekannt wurde, griff die Sängerin zu einem noch viel gefährlicheren Rauschmittel. Demi nahm den gleichen Drogencocktail zu sich, der bereits einigen Stars das Leben kostete!

Das berichtete jetzt TMZ. So soll der Ex-Disney-Star gemeinsam mit seinem Dealer das Schmerzmittel Oxycodon geraucht haben. Doch damit nicht genug. Die "Sober"-Interpretin soll dabei unwissentlich auch Fentanyl zu sich genommen haben, mit dem das Oxycodon versetzt gewesen ist. Ihr Drogenlieferant sei dafür bekannt, verunreinigte Drogen aus Mexiko zu verkaufen. Fentanyl ist ungefähr fünfzigmal so stark wie Heroin und kann fatale Folgen bei einer Überdosierung haben. So erleiden die Konsumenten starke Bewusstseinsstörungen und auch ein Aussetzen des Nervensystems kann hervorgerufen werden. Im schlimmsten Fall führt ein Cocktail dieser Substanzen zum Atemstillstand. Als Demis Dealer bemerkte, dass sie schwer atmet, soll er aus ihrem Haus geflohen sein.

Vor zwei Jahren nahm auch Pop-Legende Prince (✝57) eine solche Kombination zu sich und verstarb daraufhin. Nur ein Jahr später erlagen auch US-Rapper Lil Peep (✝21) und Sänger Tom Petty (✝66) dieser tödlichen Mischung. Fentanyl ist eine noch relativ junge Droge, macht schnell abhängig und forderte 2016 rund 65.000 Todesopfer in den USA.

Rapper Lil PeepInstagram / lilpeep
Rapper Lil Peep
Sängerin Demi Lovato bei den Billboard Music Awards 2018 in Las VegasGetty Images
Sängerin Demi Lovato bei den Billboard Music Awards 2018 in Las Vegas
Demi Lovato und PrinceAri Perilstein/Getty Images for Fabletics;Getty Images/Kevin Winter
Demi Lovato und Prince


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de