Zum Glück ist alles gut verlaufen! Am 7. August wurden Juliette (37) und ihr Ehemann Salvatore Greco (38) zum zweiten Mal Eltern. Schon während ihrer Schwangerschaft hatte die Alles was zählt-Schauspielerin ihre Fans auf dem Laufenden gehalten – auch nach der Geburt gab sie regelmäßige Updates. Jetzt verrät der Serienstar eine weitere Neuigkeit: Söhnchen Felice war mit seiner Geburt ein wenig zu früh dran!

"Aus dem 17. August hast du den 7. August gezaubert. Heute hatte die Welt mit dir gerechnet und wir sind so froh, dass wir dich schon zehn Tage bei uns haben dürfen", teilte die 37-Jährige ihren Instagram-Followern in ihrem aktuellen Post mit. Mit seiner Ankunft auf der Welt hatte der Wonneproppen es ziemlich eilig: die Geburt ging schnell über die Bühne. Nach nur 50 Minuten konnte Juliette ihr Baby schon in den Armen halten. 3.070 Gramm brachte der Kleine im Kreißsaal auf die Waage und war 52 Zentimeter groß.

Laut Untersuchungen der Weltgesundheitsbehörde WHO wird eines von zehn Babys weltweit zu früh geboren. Doch ein echtes Frühchen war Felice in dem Sinn nicht. Eine Geburt zehn Tage vor dem errechneten Termin – wie bei Juliettes Sohn – gilt als vollkommen normal.

Wie findet ihr Juliettes Baby-Updates?626 Stimmen
166
Eine Spur zu viele Infos aus ihrem Privatleben.
460
Ich finde es sehr interessant und verfolge ihre Posts im Netz.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de