Farid Bang (32) und Kollegah (34) polarisieren in der deutschen Hip Hop-Szene. Vor allem wegen einer antisemitisch gefärbten Songzeile hatten die Musiker im Vorfeld der diesjährigen ECHO-Verleihung für Aufsehen gesorgt. Nachdem das Duo trotz seiner umstrittenen Lyrics mit dem renommierten Musikpreis ausgezeichnet worden war, kam es zum Eklat – der ECHO wurde infolgedessen abgeschafft. Dem Erfolg der beiden scheint das jedoch nichts auszumachen: Kollegah und Farid sind momentan auf Platz eins der deutschen Carts.

"Endlich mal wieder auf eins", schreibt Farid unter einen Beitrag auf Facebook. Mit ihrem aktuellen Album "Platin war gestern" schafften es die beiden Musiker an die Charts-Spitze. 15 Songs sind auf der Platte enthalten, einige von ihnen war allerdings schon auf dem Vorgängeralbum "Jung, Brutal, Gut aussehend 3" erschienen.

Ganz im Gegensatz zum Erfolg des neuen Albums, fiel das Duo mit seinem Auftritt zur ECHO-Verleihung beim Publikum durch: Zum ersten Mal hatten die Rapper bei der Veranstaltung ihren Song "All Eyes On Us" live gespielt, doch im im Netz ernteten sie für ihre Performance ordentlich Häme – als "grottig" wurde ihre Leistung auf der Bühne bezeichnet.

Kollegah und Farid Bang beim ECHOAndreas Rentz / Staff
Kollegah und Farid Bang beim ECHO
Farid Bang und Kollegah, Gewinner beim Echo 2018 in BerlinGetty Images / Andreas Rentz
Farid Bang und Kollegah, Gewinner beim Echo 2018 in Berlin
Farid Bang und Kollegah beim ECHOAXEL SCHMIDT / Kontributor
Farid Bang und Kollegah beim ECHO
Überrascht es euch, dass "Platin war gestern" in deutschen Charts so gut abschneidet?416 Stimmen
198
Nein. Die beiden sind einfach Ausnahmekünstler.
218
Ich hätte gedacht, dass mehr Leute gegen die zwei Rapper wären, nach dem Skandal beim ECHO.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de