Gibt es etwa Ärger im Paradies? Anfang des Jahres ging Paris Hiltons (37) Liebster Chris Zylka (33) vor der steinreichen Hotelerbin auf die Knie und stellte ihr die Frage aller Fragen. Eigentlich wollten sie in wenigen Monaten auch schon eine winterliche Traumhochzeit feiern – doch die hat das Paar nun kurzerhand verschoben. Ausgerechnet die Mutter der Braut erklärt nun, woran es wirklich hapert.

Das US-Nachrichtenportal TMZ traf Kathy Hilton (59) am Mittwochnachmittag (Ortszeit) am Flughafen LAX in Los Angeles. Dort stellte die Millionärsgattin unmissverständlich klar: Schuld an der verschobenen Trauung sei nicht etwa ein schief hängender Haussegen oder Bindungsangst, sondern einfach nur Paris' übervoller Terminkalender. Die Unternehmerin sei aktuell einfach zu beschäftigt, um zu heiraten – vor allem die Promotion für ihre Düfte und Hautpflege-Produkte nehme gerade sehr viel Zeit in Anspruch.

Die Trauung soll nun nicht mehr in den Wintermonaten stattfinden, sondern im Mai – sehr viel länger als bisher gedacht müssen eingefleischte Fans also nicht warten. Spannend dürfte abgesehen davon vor allem die Frage sein, wie viel die Hochzeit im Endeffekt kostet. Schließlich habe Bräutigam Chris bereits für den Verlobungsring über zwei Millionen Dollar hingeblättert.

Kathy und Rick Hilton mit ihrer Tochter Nicky Hilton
Dominique Charriau/Getty Images for Jovadi
Kathy und Rick Hilton mit ihrer Tochter Nicky Hilton
Paris Hilton uns Kim Kardashian auf dem Oktoberfest 2006
Getty Images
Paris Hilton uns Kim Kardashian auf dem Oktoberfest 2006
Chris Zylka und Paris Hilton auf den Film Festival in Cannes im Mai 2018
Getty Images
Chris Zylka und Paris Hilton auf den Film Festival in Cannes im Mai 2018
Könnt ihr verstehen, dass Paris ihre Hochzeit wegen Terminstress verschiebt?548 Stimmen
270
Klaro! Ist doch nicht schlimm, einfach ein paar Monate später zu heiraten.
278
Absolut nicht! Für seine Hochzeit stellt man Berufliches doch hinten an.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de