In den 90er Jahren sorgte Oliver Hoare mit seiner royalen Affäre für großes Aufsehen: Als geheimer Lover von Prinzessin Diana (✝36) war der Kunsthändler zu einer viel fotografierten Person geworden – vor allem, nachdem Gerüchte aufgekommen waren, die damalige Frau von Prinz Charles (69) habe ihn gestalkt und sei besessen von ihm gewesen. Jahrzehnte nach dem Skandal und ganze 21 Jahre nach Dianas Tod ist der Unternehmer nun ebenfalls gestorben.

Wie Mirror jetzt berichtet, verstarb Hoare im Alter von 73 Jahren in seinem Zuhause in Frankreich. Jahrelang hatte der einstige Lebemann gegen den Krebs gekämpft und erlag seinem Leiden nun. Der dreifache Vater war zu Lebzeiten ein guter Freund von Dianas Mann Prinz Charles und während seiner Liaison mit der "Königin der Herzen" 16 Jahre älter als diese gewesen. Ein Bodyguard hatte das Verhältnis der Turteltauben schließlich aufgedeckt – Hoare selbst hatte es jedoch nie zugegeben.

Die Romanze mit Diana hatte den Experten für islamische Kunst neben seinem guten Ruf auch seine Ehe gekostet: Seine Frau verlangte nach den Schlagzeilen die Scheidung. Auch nach Ende der Liebelei soll die Mutter von Prinz Harry (33) und Prinz William (36) immer wieder den Kontakt gesucht haben.

Oliver Hoare, verstorbener Lover von Prinzessin DianaThe Picture Library/ Action Press
Oliver Hoare, verstorbener Lover von Prinzessin Diana
Prinz Charles und Prinzessin DianaSplashNews.com
Prinz Charles und Prinzessin Diana
Prinzessin Diana im Jahr 1997John Stillwell/AFP/Getty Images
Prinzessin Diana im Jahr 1997


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de