Charlie Puth (26) kann den Tod seines guten Freundes Mac Miller (✝26) immer noch nicht glauben! Vergangene Woche hatte das plötzliche Ableben des Rappers die Musikwelt geschockt: Der "Best Day Ever"-Interpret war nach einer vermeintlichen Überdosis leblos in seiner Wohnung gefunden worden. Die vermuteten Umstände seines Sterbens geben Macs Kumpel Charlie noch immer zu denken – denn er wollte ihm helfen, seine Sucht in den Griff zu bekommen!

Im Interview mit E! News sprach der "Attention"-Künstler nun über seinen verstorbenen Buddy. Der 26-Jährige sei ihm in den vergangenen Monaten sehr ans Herz gewachsen – und so habe er auch die Probleme seines Freundes miterlebt. "Ich dachte immer, ich könnte derjenige sein, der ihm hilft, clean zu werden und ihn auf den guten Weg führt!", erinnerte sich Charlie. Er hätte jeden Tag mit Mac gesprochen, was dessen Tod noch schlimmer mache. "Ich habe noch nicht viele Freunde gehabt, die in mein Leben gekommen sind und so schnell wieder weg waren!"

Nach den News über Macs Lebensende habe er seinem Kollegen trotzdem noch eine Nachricht geschickt: "Ich habe ihm einfach getextet 'Ich liebe dich, Mann' und ich wusste, er würde nicht antworten. Aber ich hatte trotzdem das Gefühl, als müsste ich es machen!"

Ariana Grandes Abschieds-Post zu Mac Millers TodInstagram / arianagrande
Ariana Grandes Abschieds-Post zu Mac Millers Tod
Charlie Puth, Sänger und SongwriterGetty Images
Charlie Puth, Sänger und Songwriter
Mac Miller, RapperGetty Images
Mac Miller, Rapper


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de