Der Rosenkrieg zwischen Kelis (39) und ihrem Ex-Ehemann Nas (45) findet auch fast zehn Jahre nach ihrer Scheidung kein Ende. Noch bevor ihr gemeinsamer Sohn Knight im Juli 2009 das Licht der Welt erblickte, war das Paar getrennte Wege gegangen. Was folgte, war eine endlose Schlammschlacht um das Sorgerecht. In dem Fall soll erst kürzlich eine Entscheidung gefällt worden sein. Doch danach behauptete die Sängerin, dass der Rapper sie misshandelt habe – Vorwürfe, die den Streit nun erneut zu entfachen scheinen.

Auf seinem Instagram-Account bezog Nasir Jones, wie der Rapper mit bürgerlichen Namen heißt, mit einer Reihe von Posts ausführlich Stellung zu den neuesten Schlagzeilen und wandte sich direkt an seine einstige Frau: "Es gibt so viele abwesende Väter da draußen und du beschuldigst mich nur, weil ich versucht habe, das Sorgerecht vor Gericht zu klären? Warum fühlst du dich dadurch angegriffen, dass ich das gemeinsame Sorgerecht erwirkt habe?"

Der Musiker warf seiner Ex außerdem vor, ihn jahrelang mit Worten und körperlich angegriffen zu haben. "Zehn Jahre lang habe ich über dein feindliches Verhalten und deinen verbalen Missbrauch mir gegenüber Stillschweigen bewahrt. Sogar dein eigener Stiefvater musste dich davon abhalten, mich gewaltsam zu attackieren – direkt vor deinem Haus dieses Jahr." Bei dieser Auseinandersetzung sei es zum wiederholten Male um den Aufenthalt des gemeinsamen Kindes gegangen. "Es war mein Wochenende und du wolltest es mir nur verweigern, weil deine Eltern in der Stadt waren." Letztlich sei er nur um das Wohl des neunjährigen Jungen besorgt: "Sogar unser Sohn wundert sich, wieso du mich so behandelst."

Nas bei der Paris Fashion Week, Juni 2018Getty Images
Nas bei der Paris Fashion Week, Juni 2018
Kelis bei den Inaugural Secret Genius AwardsFrazer Harrison/Getty Images for Spotify
Kelis bei den Inaugural Secret Genius Awards
Nas in Las VegasGetty Images
Nas in Las Vegas
Könnt ihr euch vorstellen, dass an Nas' Anschuldigungen etwas dran ist?323 Stimmen
51
Nein, er will sich nur rächen.
272
Ja, wieso sollte er sich das ausdenken?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de