Finnja Bünhove fand bei Love Island nicht ihren Traummann. Die Servicekraft musste am Montag ihre Koffer packen und die Liebesinsel verlassen. Nach ihrem Rauswurf lässt sie nun die Zeit in der Villa Revue passieren und analysiert mögliche Gründe für ihr frühzeitiges Show-Aus. Dass sie erst als Nachzüglerin in den Kampf um die großen Gefühle gezogen ist, hält Finnja jedenfalls nicht für ausschlaggebend.

Die 20-Jährige war nicht von Anfang an dabei und musste sich ihren Platz – und ihren Mann – zunächst hart erkämpfen. Diese Ausgangslage sieht sie jedoch nicht als Nachteil, "weil die Couples noch nicht fest waren. Trotzdem hatten sie schon ein bisschen Zeit, sich kennenzulernen und waren doch schon irgendwie eine eingespielte Gruppe", erinnert sich Finnja im Bild-Interview. "Sich da einzufinden, war nicht ganz so einfach. Aber im Endeffekt hat das sehr gut funktioniert."

Alles in allem bereut die Brünette ihre Teilnahme an der Kuppelshow keine Sekunde: "Es war eine sehr, sehr schöne Zeit. Ich habe sie wirklich sehr genossen. Ich habe ganz viele tolle Menschen kennengelernt", kommt Finnja zu einem harmonischen Fazit.

Wie es ohne Finnja weitergeht? Die neue Episode von "Love Island" folgt heute am 18. September ab 22:15 Uhr bei RTL II.

Finnja Bünhove, Nachrückerin bei "Love Island"RTL II, Love Island
Finnja Bünhove, Nachrückerin bei "Love Island"
Die "Love Island"-Kandidaten an Tag vierRTL II, Love Island
Die "Love Island"-Kandidaten an Tag vier
Finnja Bünhove und Tobias Wegener im Gespräch bei "Love Island"RTL II, Love Island
Finnja Bünhove und Tobias Wegener im Gespräch bei "Love Island"
Glaubt ihr, der spätere Einzug war schuld an Finnjas "Love Island"-Exit?196 Stimmen
76
Ja. Wenn sie von Anfang an drin gewesen wäre, wäre sie noch dabei.
120
Nein. Sie kam einfach nicht so bei ihren Mitbewohnern an.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de