Die Erinnerung an die Vergangenheit macht Tina Turner (78) noch immer zu schaffen. Hinter der Musiklegende liegen nicht nur zahlreiche Nummer-1-Hits, sondern auch eine gescheiterte Ehe mit Ex-Mann Ike Turner (✝76). Auch heute noch denkt die Powerlady nur ungern an die Zeit mit dem Musiker zurück. In einem Interview verriet die "Simply the Best"-Interpretin nun: Obwohl sie bei öffentlichen Auftritten mit Ike stets in die Kamera lachte, war sie innerlich zerrissen.

Der Musikproduzent war es 1958, der Tina – damals noch Anna Mae Bullock – unter seine Fittiche nahm und sie zu der Künstlerin machte, die sie heute ist. Vier Jahre später folgte die Hochzeit. Ein Schritt, den Tina heute wohl zutiefst bereut. "Am Anfang war Ike Turner der Star. Und ich war Aschenputtel. Und für Tina blieb nichts übrig", verriet die Ausnahmesängerin jetzt im Gespräch mit dpa. "Manchmal stand ich auf der Bühne und hatte unvorstellbare Schmerzen."

Schmerzen, die Tina irgendwann einfach nicht mehr ertragen konnte. 1976 verließ sie schließlich ihren Mann, der laut ihren Aussagen aufgrund regelmäßigen Drogenkonsums immer gewalttätiger geworden sei. Etwas Positives hatte die Ehe mit dem Produzenten aber doch für Tina: 1960 wurde ihr gemeinsamer Sohn Ronald Renelle geboren.

Tina und Ike Turner 1969Len Trievnor/Daily Express/Hulton Archive/Getty Images
Tina und Ike Turner 1969
Ike Turner, Musiker und Ex-Mann von Tina TurnerKevin Winter/Getty Images
Ike Turner, Musiker und Ex-Mann von Tina Turner
Tina und Ike Turner 1972Evening Standard/Getty Images
Tina und Ike Turner 1972
Hättet ihr gedacht, dass Tina noch immer so sehr an der Horror-Ehe zu knabbern hat?2545 Stimmen
2345
Ja, solche Schmerzen vergisst man nicht.
200
Nein, das hätte ich nicht gedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de