Seit mehr als 50 Jahren ist Jane Fonda (80) schon im Schauspiel-Business. Durch ihre Rollen in "Das Schwiegermonster", "Grace und Frankie" oder "Book Club" hat sie sich zu einem der Top-Stars in Hollywood entwickelt. Doch um in der knallharten Traumfabrik auch noch mit 80 en vogue zu sein, hat die Dreifach-Mutter ihrem Alterungsprozess mit plastischen Schönheitseingriffen entgegengewirkt. Diesen Schritt bereut Jane mittlerweile aber!

Aus ihren Operationen machte die Blondine nie ein Geheimnis, so auch nicht in ihrer aktuellen Dokumentation "Jane Fonda in Five Acts", aus der das People-Magazin zitiert. "Ich bin froh, dass ich noch gut für mein Alter aussehe, aber ich hatte kosmetische Eingriffe. [...] Ich war es leid, müde auszusehen, wenn ich es nicht war", gestand sie ganz offen. Aber auch, wenn sie sich wohl in ihrer Haut fühlt, würde sich Jane manchmal wünschen, dass man die Zeichen der Zeit an ihr besser erkennen würde. "Manchmal hasse ich die Tatsache, dass ich es für nötig gehalten habe, mich körperlich zu verändern, um mich gut zu fühlen. Ich wünschte, ich wäre nicht so. Ich liebe alte Gesichter. Ich liebe gelebte Gesichter [...] Ich wünschte, ich wäre tapferer."

In einem Interview mit The Guardian im Jahr 2015 gab Jane sogar an, wie sehr sie ihr Beauty-Wahn eingenommen hat: "Die Gefahr bei Operationen ist zu sagen: 'Oh, das ist gut, lass mich mehr machen.' Es kann zu einer Sucht werden."

Jane Fonda, Schauspielerin
Getty Images
Jane Fonda, Schauspielerin
Jane Fonda in Los Angeles
Getty Images
Jane Fonda in Los Angeles
Jane Fonda bei einem Netflix-Event
Getty Images
Jane Fonda bei einem Netflix-Event
Wie findet ihr es, dass Jane Fonda so offen zu ihren Beauty-Eingriffen steht?632 Stimmen
598
Finde ich gut, dass sie es offen zugibt!
34
Ihre Beauty-Eingriffe sind so dezent, da müsste sie es nicht öffentlich erzählen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de