Erst vor rund einem Jahr wurden Olivia Wilde (34) und ihr Partner Jason Sudeikis (43) Eltern einer Tochter namens Daisy. Doch schon kurz nach der Geburt fing die frischgebackene Mama wieder an zu arbeiten. In dem Film "Life Itself" spielt die 34-Jährige eine werdende Mutter, die sich zusammen mit ihrem Freund (gespielt von Oscar Isaac, 38) auf den gemeinsamen Nachwuchs vorbereitet. Für diese besondere Rolle ließ die Schauspielerin noch vor Drehbeginn ein Modell ihres echten Babybauchs anfertigen, damit dieser möglichst echt aussieht.

Als Olivia am vergangenen Freitag in der Jimmy Kimmel Live!-Show zu Gast war, plauderte sie auch über ihren neuen Kinostreifen und erklärte, was es mit dem riesigen Bauch auf sich hatte: "Er wurde während meiner Schwangerschaft modelliert. Ich bekam meine Tochter, kurz bevor die Dreharbeiten begonnen haben. Also hatten wir die Möglichkeit, ihn so authentisch zu formen." Viele fanden die Wölbung allerdings übertrieben. Doch die Beauty betonte, dass sie nun mal "verdammt schwanger" gewesen sei. "Daisy war quasi so groß wie ein zweijähriges Mädchen", witzelte sie im Gespräch mit dem Host Jimmy Kimmel (50).

Das Fake-Bäuchlein hat am Filmset schon für die wildesten Spekulationen gesorgt. Nachdem verschiedene Paparazzi-Aufnahmen der kugelrunden Olivia aufgetaucht waren, vermuteten viele Fans, dass nach Söhnchen Otis und Töchterchen Daisy ein drittes Kind unterwegs sein könnte.

Olivia Wilde mit Mega-Babybauch in Brooklyn, NYChristopher Peterson / Splash News
Olivia Wilde mit Mega-Babybauch in Brooklyn, NY
Olivia Wilde und ihr Filmpartner Oscar IssacJose Perez / Splash News
Olivia Wilde und ihr Filmpartner Oscar Issac
Olivia Wilde, SchauspielerinBauer-Griffin / SplashNews.com
Olivia Wilde, Schauspielerin
Was sagt ihr dazu, dass Olivia ein Modell ihres Babybauchs anfertigen ließ?215 Stimmen
33
Total unnötig! Da hätte es doch auch x-beliebiger Fake-Bauch getan.
182
Süße Geschichte! So bekommt der Film eine persönliche Note.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de