Steht etwa ein großer Familien-Zoff bevor? Seit Meghan Markle (37) sich zur Herzogin von Sussex gemausert hat, ist ihr Leben nicht nur glamouröser geworden: Ihre Halbschwester Samantha Grant sorgte nämlich für einen Skandal nach dem anderen. Vor Kurzem dann die Spitze des Eisbergs: Ihr Agent behauptete, dass Samantha ihre Verwandte um jeden Preis zu Gesicht bekommen wolle und sich auf den Weg nach London begeben habe. Wer aber nur von leeren Worten ausgegangen ist, sollte sich festhalten: Wie es scheint, ist Samantha tatsächlich in London eingetroffen!

Schenkt man ihrem Update auf ihrem Twitter-Account Glauben, ist die Blondine mittlerweile wirklich in der neuen Heimat ihrer königlichen Halbschwester gelandet. In einem Beitrag auf ihrem Profil behauptete sie: "Ich habe eine wunderbare Zeit in London. Die Briten waren bisher so nett und hilfsbereit". Bleibt abzuwarten, ob es tatsächlich zur erhofften Aussprache mit Herzogin Meghan kommt.

In dem Twitter-Statement ihres PR-Agenten Rob Cooper hieß es jedenfalls, dass Samantha aus einem bestimmten Grund das Treffen selbst in die Hand nehme: "Nach zahlreichen Versuchen, ein privates Treffen mit der Herzogin von Sussex zu arrangieren, um die Gesundheit ihres 74 Jahre alten Vaters zu besprechen, hat der Kensington Palast sich geweigert, zu antworten. Ich befürchte, Meghan könnte von diesen diskreten Versuchen nichts gewusst haben."

Meghan, Herzogin von SussexDutch Press Photo/WENN.com
Meghan, Herzogin von Sussex
Rob Cooper und Samantha GrantTwitter/RobCooperPR
Rob Cooper und Samantha Grant
Thomas Markle Sr., Vater von Herzogin MeghanThorpe/MEGA
Thomas Markle Sr., Vater von Herzogin Meghan
Glaubt ihr, dass es zu einem Treffen kommt?793 Stimmen
692
Auf gar keinen Fall – das würden die Royals nie zulassen!
101
Ja, könnte sein, damit das Ganze endlich aus der Welt geschaffen wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de