Wer hätte gedacht, dass ein britischer Royal und ein Reality-Star bei der Hochzeitsplanung den gleichen Geschmack haben? Auf den ersten Blick scheinen Prinzessin Eugenie (28) und Kim Kardashian (37) rein gar nichts gemeinsam zu haben – außer, dass beide nun weltberühmte, verheiratete Frauen sind. Doch die Abläufe ihrer Zeremonien zeigen ganz klar: In Sachen Musik sind die Prinzessin und die Selfie-Queen auf einer Wellenlänge!

Genau wie Kim und Kanye West (41) wählten die Prinzessin von York und ihr nunmehr Angetrauter Jack Brooksbank den italienischen Musikstar Andrea Bocelli (60) als Sänger für die Feier aus. Am Freitag sang der Star-Tenor für die Royals die Lieder "Ave Maria" und "Panis Angelicas", vor vier Jahren beglückte er Kimye und ihre Hochzeitsgesellschaft mit dem Hit "Con te Partirò". Im Gottesdienst auf Schloss Windsor sorgte zusätzlich das Royal Philharmonic Orchestra für musikalische Untermalung.

Ansonsten lassen sich bei Eugenie und Kim aber kaum Gemeinsamkeiten feststellen. Besonders ihre Brautkleider sind sehr unterschiedlich: Während Kim mit großen Cut-Outs ihre Figur betonte und auf Spitze und Schleier setzte, zeigte sich die englische Adlige zwar mit spitzem Ausschnitt, aber ansonsten recht bedeckt. Besonderes Augenmerk von Eugenies Robe war ihr Zuschnitt am Rücken, der eine OP-Narbe der Cousine von Prinz Harry (34) zeigte – eine bewusste Entscheidung der 28-Jährigen.

Andrea Bocelli im September 2017Getty Images
Andrea Bocelli im September 2017
Kanye West und Kim KardashianInstagram / kimkardashian
Kanye West und Kim Kardashian
Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank bei ihrer HochzeitGetty Images
Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank bei ihrer Hochzeit
Überrascht es euch, dass Eugenie und Kim denselben Sänger auf ihrer Hochzeit hatten?426 Stimmen
291
Ja, das hätte ich nie gedacht.
135
Nein, ich wusste schon, dass Bocelli auch bei Kimye gesungen hat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de