Nicht alle trauern der Liebe von Ariana Grande (25) und Pete Davidson (24) nach! Vor einigen Tagen sorgte die Trennung der beiden für eine handfeste Überraschung. Immerhin planten die Sängerin und der Comedian, bereits nach wenigen Wochen Beziehung zu heiraten. Medienberichten zufolge hatte ihre Blitz-Verlobung für reichlich Entsetzen bei ihren Angehörigen gesorgt: Daher sollen die jetzt auch froh sein, dass das Paar von nun an getrennte Wege geht!

Zwar seien Arianas Freunde ihr so kurz nach dem Liebesaus gerade eine große Stütze, trotzdem sollen sie den Schlussstrich befürworten. "Die Freunde der beiden waren immer der Meinung, dass das mit der Verlobung viel zu schnell geht. Sie wollten nicht, dass es zu einer Hochzeit kommt", verrät ein Insider gegenüber People. Und es scheint fast so, als hätte auch die 25-Jährige ernste Zweifel an ihrer Entscheidung gehabt: Laut der Quelle hätte die Chartstürmerin nämlich nie mit der Planung ihres Jaworts begonnen.

Pete scheint jedoch auf die Einschätzung seiner Freunde zu pfeifen. Er soll weiterhin an dem Glauben festhalten, dass es zu einem Liebescomeback mit Ariana kommen wird. Seiner Meinung nach kehrt die US-Amerikanerin noch vor Weihnachten zu ihm zurück.

Pete Davison und Ariana Grande bei den MTV Video Music Awards 2018
Getty Images
Pete Davison und Ariana Grande bei den MTV Video Music Awards 2018
Pete Davidson und Ariana Grande im August 2018 in New York
Getty Images
Pete Davidson und Ariana Grande im August 2018 in New York
Pete Davidson und Ariana Grande im August 2018 in New York
Getty Images
Pete Davidson und Ariana Grande im August 2018 in New York
Könnt ihr die Sorgen von Ariana und Petes Freunden verstehen?534 Stimmen
497
Ja, sie haben sich ja wirklich schnell verlobt!
37
Nö, sie sollten den beiden eigentlich ihr Glück gönnen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de