Von wegen Herzogin Meghan (37) sei verschwenderisch – auch die Frau von Prinz Harry (34) setzt auf Recycling! Neben Herzogin Kate (36) zählt die ehemalige Schauspielerin zu den Fashionistas des britischen Königshauses. Bei öffentlichen Terminen zeigte sich die Neu-Herzogin bisher immer in stylischen Outfits. Jedoch wurde ihr in den vergangenen Wochen vorgeworfen, deutlich verschwenderischer als ihre Schwippschwägerin Kate zu sein. Während die zukünftige Königin immer wieder auf alte Looks zurückgreife, trage Meghan ihre edlen Teile ausschließlich einmal. In Sydney bewies der Ex-Suits-Star jetzt jedoch das Gegenteil: Dieser schicke Fascinator kam zum wiederholten Male zum Einsatz!

Anscheinend konnte Meghan die Anschuldigungen nicht auf sich sitzen lassen und zeigte ihren Kritikern, dass auch ihre Kleidung und Accessoires nicht direkt in der Altkleidersammlung landen. Beim Besuch des ANZAC Memorial in Sydney stieg die Beauty mit einem schwarzen Kopfschmuck aus der Limousine – einem Fashion-Detail, dass echte Royal-Fans bereits kannten. Schließlich hatte Meghan dieses royale It-Piece bereits einige Monate vorher zum ersten Mal ausgeführt.

An Meghans 37. Geburtstag am 4. August waren sie und ihr Gatte Prinz Harry auf die Hochzeit von dessen Freund Charlie Van Straubenzees eingeladen. Zu einem blaugrünen Blusenkleid kombinierte sie den Fascinator damals schon.

Herzogin Meghan beim Besuch des Anzac Memorial in Sydney
Splash News
Herzogin Meghan beim Besuch des Anzac Memorial in Sydney
Herzogin Meghan bei der Hochzeit von Charlie Van Straubenzees
Splash News
Herzogin Meghan bei der Hochzeit von Charlie Van Straubenzees
Herzogin Meghan und Prinz Harry auf Fraser Island, Australien
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry auf Fraser Island, Australien
Meint ihr, Meghan wird in Zukunft öfter ihre Outfits recyceln?325 Stimmen
246
Bestimmt – sie hatte eben nur noch nicht so viele Auftritte wie Kate.
79
Nein, ich denke, sie setzt weiter auf neue Looks.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de