Bricht er damit eine neue Debatte um seine Person vom Zaun? Nachdem er im Sommer für sein Foto mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan (64) und seiner fehlenden Leistung bei der WM 2018 heftig kritisiert worden war, entschloss sich Mesut Özil (30) zu einem drastischen Schritt. Ende Juli gab der Profifußballer mit einem umstrittenen Statement seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft bekannt. Zuletzt hatte sich die Lage um ihn zwar beruhigt, jetzt legt der Sportler aber noch einmal nach: Mesut spottet über seine Kritiker!

Im Interview mit Sky Sport UK sprach Mesut nun nicht nur über seine Zeit beim FC Arsenal, sondern äußerte sich auch offen zu den Schlagzeilen der letzten Monate. Die Meinung der wetternden Öffentlichkeit nimmt sich Mesut offensichtlich aber nicht allzu sehr zu Herzen. "Ich lache nur. Entweder Leute mögen mich oder nicht. Wenn die Leute nur schlechte Dinge über mich sagen, weil sie in der Zeitung sein wollen – ich weiß das und sie sind mir egal", erklärte der gebürtige Gelsenkirchener.

Ob der Berufskicker damit auch auf seinen Ex-Kollegen Toni Kroos (28) anspielt? Der Real Madrid-Star hatte sich kurz nach Mesuts Rücktrittserklärung ebenfalls kritisch geäußert – und die Aussagen seines einstigen Mitspielers größtenteils als Quatsch betitelt.

Mesut Özil und Thomas Müller bei der UEFA EURO 2016Charles McQuillan/Getty Images
Mesut Özil und Thomas Müller bei der UEFA EURO 2016
Mesut Özil nach der Vorrunden-Niederlage der WM 2018 in KazanLUIS ACOSTA/AFP/Getty Images
Mesut Özil nach der Vorrunden-Niederlage der WM 2018 in Kazan
Toni Kroos und Mesut ÖzilDan Mullan/Getty Images; Dan Mullan / Getty Images
Toni Kroos und Mesut Özil
Glaubt ihr, Mesut sorgt mit seiner Aussage jetzt erneut für Ärger?1380 Stimmen
881
Ja, da bin ich mir sicher. Er hätte lieber den Mund halten sollen.
499
Nein, daran ist ja nun wirklich nichts verwerflich. Wen interessiert schon, was andere sagen?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de