Schafft sie es noch, sich aus dem finanziellen Dilemma zu befreien? Für Busenwunder Katie Price (40) läuft es momentan alles andere als rund: Erst vor Kurzem wurde sie wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen – jetzt scheinen ihr auch noch ihre Schulden über den Kopf zu wachsen. Tatsächlich soll das ehemalige Boxenluder kurz vor dem Bankrott stehen. Ein außergerichtlicher Vergleich habe ihr im August noch eine Zahlungsfrist von zwölf Wochen gewährt. Doch dieses Ultimatum verstreicht in fünf Tagen!

Wie die britische Zeitung Mirror berichtet, habe die 40-Jährige nichts unversucht gelassen, um ihre Schulden zu begleichen: Unter anderem habe sie ihre pinke, mobile Pferdebox für umgerechnet rund 33.770 Euro auf Ebay angeboten. Gekauft hatte Katie das gute Stück vor sechs Jahren für knapp 170.000 Euro. Doch trotz des günstigen Preises und des niedrigen Kilometerstands fand sich letztendlich kein passender Käufer. Auch von ihrer Villa im britischen Sussex wollte sich die fünffache Mutter trennen. Aufgrund des schlechten Zustandes sei die über zwei Millionen Euro teure Immobilie allerdings schwer an den Mann zu bringen.

Bleibt nur noch ihr pinker Range Rover – den hat Katie Anfang des Monats jedoch zu Schrott gefahren, als sie betrunken am Steuer saß. Ohne die dringend erforderlichen Reparaturen lässt sich somit auch aus dem luxuriösen Geländewagen kein Geld mehr machen. Wie die Unternehmerin ihren drohenden Bankrott jetzt noch abwenden will, ist daher unklar.

Katie Price im Oktober 2016
Getty Images
Katie Price im Oktober 2016
Katie Price in London
Hewitt / SplashNews.com
Katie Price in London
Katie Price in London, 2018
Getty Images
Katie Price in London, 2018
Glaubt ihr, dass sich Katie noch vor den Bankrott retten kann?822 Stimmen
186
Ja, klar! Am Ende ergibt sich immer noch eine Möglichkeit.
636
Nein, auf keinen Fall! Die Sache scheint hoffnungslos.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de