Die Fans der Simpsons sind sauer! Seit einigen Wochen sieht sich die beliebte Serie heftiger Kritik ausgesetzt. So sei die Darstellung des indisch-stämmigen Immigranten und Kwik-E-Mart-Besitzers Apu Nahasapeemapetilon extrem rassistisch. Tatsächlich sollen die Macher der Zeichentrickshow um die gelbe Familie überlegen, den beliebten Charakter komplett streichen zu wollen. Für die Zuschauer geht das Format ohne Apu allerdings mal so gar nicht.

"Finde ich schade. Ist ja nicht schon seit 20 Jahren Teil der Serie und jetzt ist es auf einmal ein Problem? Ich mag die Figur", beschrieb eine Nutzerin auf Facebook ihre Gefühle, die wohl zahlreiche Simpsons-Anhänger mit ihr teilen. Auch die Promiflash-Leser zeigten deutlich, dass sie sich Springfield ohne Apu gar nicht vorstellen können. Von 2.125 Umfrageteilnehmern stimmten 96,4 Prozent (2.048 User, Stand: 28.10.2018, 17:00 Uhr) dafür ab, dass die Diskussion übertrieben sei. Nur 77 Leute halten die Debatte für berechtigt.

Im Netz ist ein regelrechter Shitstorm gegen die angebliche Entscheidung der Produktion ausgebrochen. "So kann man die Rassismus-Frage und ein ernstes Problem ins Lächerliche ziehen" oder "Wenn man über alle Witze macht, nur nicht über Ausländer jeglicher Art, weil "die anders sind", nennt man das Rassismus", empörten sich die User.

Szene aus "Die Simpsons"Everett Collection / ActionPress
Szene aus "Die Simpsons"
Apu, "Die Simpsons"-FigurHollywood Picture Press / face to / ActionPress
Apu, "Die Simpsons"-Figur
Die "Simpsons"-Figuren Kirk Van Houten, Julius Hibbert, Apu Nahasapeemapetilon und Homer SimpsonEverett Collection / ActionPress
Die "Simpsons"-Figuren Kirk Van Houten, Julius Hibbert, Apu Nahasapeemapetilon und Homer Simpson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de