In Kalifornien wüten zurzeit die schlimmsten Waldbrände in der Geschichte des US-Bundesstaates. Neben zahlreichen Todesopfern und Verletzten gibt es auch immense Sachschäden zu beklagen. Viele Menschen haben ihr ganzes Hab und Gut verloren. Davon blieben auch die Stars nicht verschont: So fielen im Promi-Ort Malibu die Häuser von Miley Cyrus (25) und Liam Hemsworth (28), Gerard Butler (49) und Thomas Gottschalk (68) den Flammen zum Opfer. Auch Kim Basingers (64) Anwesen brannte vollständig nieder – und ihre Tochter Ireland Baldwin (23) wurde nun auch noch der Plünderung bezichtigt.

Ursprünglich hatte das Model ein paar persönliche Gegenstände aus ihrer Villa holen wollen, musste dafür einen Kontrollpunkt passieren und ihren Ausweis vorlegen. Doch weil darauf lediglich Irelands Geschäftsadresse verzeichnet war, durfte sie nicht auf ihr Grundstück. Dies berichtete die 23-Jährige auf Twitter. Der Polizeibeamte warf Ireland und ihrer Begleitung sogar beabsichtigte Plünderung vor. Darüber regte sich die Laufsteg-Beauty wahnsinnig auf und twitterte wütend: "Er war nicht nur ein Idiot, sondern hatte auch noch null Mitleid."

Dennoch könne sie verstehen, dass der Beamte nur seinen beruflichen Pflichten nachgekommen ist. "In Zeiten wie diesen hätte er aber wenigstens Mitgefühl zeigen können", schrieb sie. Bislang blieb Irelands Haus unversehrt, das Domizil von ihrer Mutter und dessen Lebensgefährten konnte allerdings nicht vor den Flammen gerettet werden.

Ireland Baldwin bei einem Store Opening in Venice, KalifornienGetty Images
Ireland Baldwin bei einem Store Opening in Venice, Kalifornien
Kim Basinger und Ireland Baldwin im Jahr 2008Action Press / ZUMA PRESS, INC.
Kim Basinger und Ireland Baldwin im Jahr 2008
Kim Basinger bei der Premiere von "Fifty Shades Darker"Getty Images
Kim Basinger bei der Premiere von "Fifty Shades Darker"
Könnt ihr Irelands Wut verstehen?780 Stimmen
488
Ja, das ist sicher eine Extremsituation gewesen.
292
Nein. Der Polizist hat nur seinen Job gemacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de