Der Kampf um talentierte Nachwuchsstars kann schon mal zu spitzen Wortgefechten führen – dessen sind sich spätestens jetzt wohl auch die The Voice of Germany-Fans sicher. Mit seiner Version von Ed Sheerans (27) Song "Lego House" begeisterte Kandidat Patrice Gerlach die Jury. Weil Michael Patrick Kelly (40) – er hatte als Einziger nicht für den Hobbysänger gebuzzert – daraufhin Patrice riet, zum Team von Yvonne Catterfeld (38) zu gehen, platzte Mark Forster (34) der Kragen. Der Brillenträger rügte seinen Show-Kontrahenten und kritisierte Paddys Versuch, das Gesangstalent zu beeinflussen. Bei den Twitter-Usern kam die Belehrung allerdings gar nicht gut an – aber was sagen die Promiflash-Leser?

In einer Umfrage gaben 63,6 Prozent (Stand 16.11, 10.47 Uhr) an, den Twitter-Kommentaren zuzustimmen. 4.036 Leser betonten, Marks Reaktion komplett übertrieben zu finden. Der Belehrungsversuch des "Chöre"-Interpreten sei nicht nur unnötig, sondern auch unlustig gewesen. Mit 2.314 Stimmen entgegneten dieser Meinung 36,4 Prozent. Die gaben an, Marks Frust verstehen zu können, und die Kritik an Michael Patrick als berechtigt empfunden zu haben.

Patrice ließ sich von der Juroren-Zickerei aber so gar nicht aus dem Konzept bringen. Der smarte Hemdträger entschied sich tatsächlich für Yvonne. Das liegt vermutlich aber weniger an Michael Patricks Rat, als an der Stilrichtung der Sängerin. Die ist schließlich besonders für ihre gefühlvollen Songs bekannt – und für die scheint Patrice ja offensichtlich ebenfalls eine Schwäche zu haben.

Patrice Gerlach, "The Voice of Germany"-Kandidat 2019Instagram / patricegerlach
Patrice Gerlach, "The Voice of Germany"-Kandidat 2019
Mark ForsterInstagram / markforsterofficial
Mark Forster
Yvonne Catterfeld bei "The Voice of Germany"Clemens Bilan/Getty Images
Yvonne Catterfeld bei "The Voice of Germany"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de