Nach dieser Party musste eine Kamera dran glauben! Am Donnerstagabend überraschte Johnny Depp (55) die Besucher des Londoner Ronnie Scott's Jazz Clubs: Bei einem Konzert zu Ehren von Chuck Berry (✝90) tauchte der Schauspieler plötzlich auf und rockte zusammen mit dem Rolling Stones-Mitglied Ronnie Wood (71), Jeff Beck und der Ben Waters Band die Bühne. Hinterher schlug die Stimmung allerdings um: Als Johnny den Club verließ, ging sein Security-Team auf einen Fotografen los!

Der 55-jährige Schauspieler hatte sich gerade eine Zigarette angesteckt, als seine Bodyguards den Paparazzo attackierten. Sie drückten den Knipser an eine Wand, wie die Schnappschüsse der anderen anwesenden Fotografen zeigen. Dabei sollen die Sicherheitsmänner sogar die Kamera zerstört haben, die der Angegriffene mit sich führte. Aus dem Trubel habe sich Johnny offensichtlich herausgehalten, bevor er dann wenig später in sein Hotel in der britischen Hauptstadt zurückkehrte.

In den vergangenen Monaten hatte der Hollywood-Star vor allem mit seinem Aussehen für Schlagzeilen gesorgt: Fans fragten sich, ob er ernsthaft erkrankt sei, weil er auf zu der Zeit aktuellen Aufnahmen abgemagert und gestresst ausgesehen hatte. Zuletzt bei der Filmpremiere von "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" machte Johnny aber wieder einen gesünderen Eindruck. Wie es dem US-Amerikaner am Donnerstag ging, war an seinem Äußeren schwer abzulesen: Er trug seine Mütze tief ins Gesicht gezogen und versteckte seine Augen hinter einer Sonnenbrille.

Johnny Depps Bodyguards greifen einen Fotografen anSplash News
Johnny Depps Bodyguards greifen einen Fotografen an
Johnny Depps Bodyguards greifen einen Fotografen anSplash News
Johnny Depps Bodyguards greifen einen Fotografen an
Johnny Depp in LondonSplash News
Johnny Depp in London
Was haltet ihr davon, dass Johnny Depps Bodyguards die Kamera des Fotografen zerstört haben?248 Stimmen
155
Richtig so – auch ein Star wie Johnny muss nicht immer und überall fotografiert werden!
93
Wirkt etwas übertrieben – das hätte man vielleicht auch ein bisschen ruhiger klären können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de