Carmen Geiss (53) versucht alte Fehler auszuradieren – oder einfach überzutätowieren! Vor einiger Zeit ließ sich die Selfmade-Millionärin ein Tattoo auf ihren Steiß stechen. Doch die Tinten-Session sollte zur Tortur werden: Weil sie höllische Schmerzen hatte, brach Carmen ab und hatte ab diesem Zeitpunkt ein halbfertiges Werk über ihrem Hintern. So oder so gefiel der Blondine das Motiv nicht mehr, weshalb sie sich jetzt erneut unter die Nadel legte. Doch dieses Mal wollte Carmen von Anfang an ein schmerzhaftes Desaster vermeiden und setzte auf Hypnose!

Damit es keinesfalls weh tut, versetzte ein Hypnotiseur die 53-Jährige in der heutigen Folge Die Geissens in Trance. Nachdem der Tätowierer die ersten Stunden zugange gewesen ist und den Rest auf eine weitere Sitzung verlegte, wachte Carmen aus ihrem Zustand wieder auf. Und tatsächlich: Die Gattin von Rooobert Geiss (54) hatte nichts gespürt: "Ich habe super Erfahrungen mit der Hypnose gemacht. Ich habe gar keine Schmerzen gefühlt. Einmal kurz, aber das wars", beteuerte sie anschließend.

Die leidenschaftliche Sängerin kaschierte ihre ungeliebte Körperverzierung mit drei Rosen, die nun auf ewig am unteren Rücken auf ihrer Haut verewigt sind. Bei ihren Fans kommt Carmens Cover-up nicht ganz so gut an: "Oh Gott, viel zu fett!" und "Ich finde das zu massiv", kommentieren zwei User den Schnappschuss auf Roberts Instagram-Profil.

Carmen Geiss auf SantorinInstagram / carmengeiss_1965
Carmen Geiss auf Santorin
Carmen Geiss' Cover-upInstagram / carmengeiss_1965
Carmen Geiss' Cover-up
Carmen Geiss im November 2018Instagram / carmengeiss_1965
Carmen Geiss im November 2018
Was sagt ihr zu Carmens Cover-up?1846 Stimmen
626
Echt schön – ich finde es total gelungen!
1220
Viel zu wuchtig – gefällt mir gar nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de