Vor rund einem Monat hatten Leonard Freier (33) und seine Liebste eine schockierende Nachricht zu verkraften: In Caonas Restaurant wurde eingebrochen! Das hatte sie Gott sei Dank nicht vor Ort miterleben müssen – sie wurde am Morgen über den Vorfall informiert. Trotzdem war ihre Wut über den Raub riesengroß, immerhin hatten die Einbrecher unter anderem die Spardosen gestohlen, die für Spenden für ein Kinderheim vorgesehen waren. Ob die Täter mittlerweile gefasst wurden?

Promiflash traf Caonas Ehemann bei der Künstler gegen AIDS Gala 2018 in Berlin und fragte nach. "Das ist natürlich furchtbar für die ganze Familie und leider sind die Täter nicht gefasst worden, was ja bei so einem Einbruch immer wieder schwierig ist heutzutage", bedauerte Der Bachelor von 2016. Dabei überkam auch den am Restaurant unbeteiligten 33-Jährigen der Zorn über das Verbrechen: Das für gute Zwecke vorgesehene Geld zu stehlen, sei die letzte Schweinerei.

Leider gehen diese Gefühle auch mit Sorge einher: "Meine Frau fühlt sich natürlich unwohl, das heißt jetzt abends, wenn sie das Lokal verlässt, schaut sie, dass sie eben nicht mehr alleine ist, sondern mindestens zu zweit", erklärte Leonard. Außerdem wurde der Gastronomiebetrieb seit dem Einbruch mit mehr Lichtern und sogar einem Bewegungsmelder versehen.

Caona Freier in MünchenInstagram / caona_m
Caona Freier in München
Caona und Leonard Freier bei der Premiere von "Souldance" in BerlinP.Hoffmann/WENN.com
Caona und Leonard Freier bei der Premiere von "Souldance" in Berlin
Leonard Freier bei der Künstler gegen Aids Gala 2018 in BerlinInstagram / leonard.freier
Leonard Freier bei der Künstler gegen Aids Gala 2018 in Berlin
Könnt ihr verstehen, dass der Diebstahl der Spenden Leonard am meisten ärgert?184 Stimmen
151
Ja, immerhin war es doch für einen guten Zweck gedacht!
33
Nein, das Spendengeld wäre ehrlich gesagt das Letzte, worüber ich mir nach einem Einbruch den Kopf zerbrechen würde.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de