Er ist in Sorge! US-Rapper 6ix9ine (22), der mit bürgerlichem Namen Daniel Hernandez heißt, wurde am vergangenen Sonntag wegen seiner kriminellen Machenschaften verhaftet. Dem "Fefe"-Interpreten werden unter anderem illegaler Waffenbesitz und Drogenhandel vorgeworfen. Im schlimmsten Fall könnte ihm eine Haftstrafe von 32 Jahren drohen. Jetzt verriet sein Anwalt: Der Musiker fürchte sich nicht um seine Zukunft, sondern habe Angst um seine Angehörigen!

Seit seiner Festnahme verbringt der tätowierte Paradiesvogel seinen Alltag im bundesstaatlichen Metropolitan Detention Center Brooklyn hinter Schloss und Riegel. Dort besuchte ihn am vergangenen Dienstag sein Anwalt Lance Lazarro. Wie der Jurist gegenüber dem Promi-Portal TMZ ausplauderte, mache dem Rapper das drohende Urteil keine Angst, weil er um seine Unschuld wisse. Dennoch sei seinem Schützling bange zumute: "Er ist sehr besorgt um seine Familie." Der Mann mit der bunten Mähne fürchte sich vor der Rache seines ehemaligen Management-Teams, das er erst kürzlich gefeuert hatte. Um seine eigene Sicherheit soll6ix9ine dagegen nicht besorgt sein.

Die prekäre Lage, in der sich der Rapper aktuell befindet, hat auch Auswirkungen auf seine musikalische Karriere. So wurde die für den 23. November geplante Veröffentlichung seines Debütalbums "Dummy Boy" auf unbestimmte Zeit vertagt. Das verkündete seine Plattenfirma TenThousand Projects auf Daniels Instagram-Account.

6ix9ine, RapperGetty Images
6ix9ine, Rapper
6ix9ine in MilanAccursio Lota / SplashNews.com
6ix9ine in Milan
6ix9ine bei einem Auftritt in New JerseyGetty Images
6ix9ine bei einem Auftritt in New Jersey


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de