Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) werden nicht im Kensington Palast bleiben! Aktuell wohnt das frischvermählte Paar noch ganz nah bei Herzogin Kate (36) und ihrem William (36), doch das wird sich schon am Anfang des kommenden Jahres ändern. Nicht nur der Nachwuchs lässt es im Palast eng werden, Harry und Meghan zieht es raus aus dem royalen Trubel der Stadt – in die Nähe von Schloss Windsor.

Gerade wird das Frogmore Cottage für Meghan und Harry renoviert und auf ihre Bedürfnisse angepasst. Wie die britische The Sun berichtet, werden die beiden Turteltauben an einem ganz besonders idyllischen Ort zusammenwohnen. Umrundet von privaten Gärten, befindet sich das neue Heim gut 40 Kilometer vom Kensington Palast entfernt und wird neben einem neuen Kinderzimmer auch einen Fitnessbereich sowie ein Yoga Studio bieten.

Für Meghan und Harry hat die Umgebung eine besondere Bedeutung, da dort auch ihre Hochzeitsfeierlichkeiten stattgefunden haben. Außerdem lebte dort bereits eine weitere US-Amerikanerin, die in das britische Königshaus eingeheiratet hat. Wallis Simpson nahm im Jahr 1937 König Edward VIII zum Mann, doch damals ging die Geschichte tragisch aus: Der König musste wegen dieser Liebe seinen Thron verlassen. Heute liegen sie auf dem königlichen Friedhof Frogmore begraben, ganz in der Nähe von Meghans und Harrys neuem Heim.

Prinz Harry und Meghan MarkleKirsty Wigglesworth / Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Suva, der Hauptstadt FischisSplash News
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Suva, der Hauptstadt Fischis
Prinz Harry und Herzogin Meghan vor der St George's KapelleBen STANSALL - WPA Pool/Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan vor der St George's Kapelle
Könnt ihr verstehen, warum Harry und Meghan aus dem Palast ziehen?999 Stimmen
865
Ich kann es total nachvollziehen – irgendwann will man auch mal seine Ruhe haben.
134
Ach, in einem Palast zu leben hat doch nur Vorteile!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de