Pete Davidson (25) hat keine leichte Zeit hinter sich: Im Mai hatten der Komiker und Sängerin Ariana Grande (25) ihre Liebe öffentlich gemacht und sich nur wenige Tage später verlobt. Seit Mitte Oktober ist das Paar allerdings Geschichte. Immer wieder musste der "Saturday Night Live"-Star seither heftige Kritik im Netz über sich ergehen lassen. Jetzt wehrt sich der 25-Jährige zum ersten Mal gegen seine Hater!

Pete ist nach den jüngsten Anfeindungen offenbar der Kragen geplatzt. Er habe immer seinen Mund gehalten, doch damit ist jetzt Schluss. "Ich versuche zu verstehen, wie die ganze Welt einen derart kritisieren kann, ohne die Fakten oder die Zusammenhänge zu kennen", erklärte der Schauspieler auf seinem Instagram-Account. In den vergangenen neun Monaten sei er nicht nur online, sondern auch im wahren Leben gemobbt worden.

Dabei hat der Komiker eine schwere Vorgeschichte: Er leidet unter einer bipolaren Störung und hat schon in der Vergangenheit offen über seine Suizidgedanken gesprochen, um damit anderen Betroffenen Mut zu machen und für das Thema zu sensibilisieren. "Ich möchte nur, dass ihr wisst: Wie sehr mich Menschen im Netz oder sonst irgendwer auch dazu bringen wollen, mich selbst umzubringen – ich werde es nicht tun", gab er seinen Angreifern Kontra.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Pete Davidson und Ariana Grande im August 2018Splash News
Pete Davidson und Ariana Grande im August 2018
Pete Davidson in New York, November 2018247PAPS.TV / SplashNews.com
Pete Davidson in New York, November 2018
Pete Davidson in New York CityGetty Images
Pete Davidson in New York City


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de