Hat Brad Pitt (54) im Kampf um seine Kinder etwa ganz genau seinen Willen bekommen? Seit ihrer schmutzigen Trennung im September 2016 befinden der Schauspieler und seine Noch-Ehefrau Angelina Jolie (43) im Sorgerechtsstreit um die gemeinsamen Sprösslinge Shiloh (12), Pax (15), Zahara (13), Maddox (17), Vivienne (10) und Knox (10). Die Frage nach der Fürsorge für den Nachwuchs soll nun aber geklärt sein – und das Ergebnis soll genau Brads Vorstellung entsprechen!

Wie das US-Magazin US Weekly berichtet, habe der 54-Jährige zunächst eine 50/50-Regelung für das körperliche und rechtliche Sorgerecht angestrebt. Insidern zufolge habe das frühere Traumpaar sich nun jedoch auf eine ungleiche Verteilung geeinigt: So bekomme Brad nur weniger als 50 Prozent der Betreuung seiner sechs Nachkommen – ein Problem habe er damit aber nicht: "Das ist genau das, was er wollte!", erklärte ein Insider dem News-Portal. Die ihm zugesprochene Zeit mit den Kindern werde zudem in Etappen immer wieder verlängert, wodurch die ursprüngliche Forderung des "Fight Club"-Stars in der Zukunft wahrscheinlich erfüllt werde.

Ob die vorläufige Einigung wohl bereits zum Fest der Liebe in Kraft treten wird? Bis zuletzt hatte Brad nämlich darum bangen müssen, seine Kinder an Weihnachten sehen zu dürfen, weil ein das Besuchsrecht betreffender Gerichtstermin im Dezember abgesagt worden war. Dank der Absprache mit Angelina dürften die Chancen auf familiäre Feiertage nun aber steigen.

Angelina Jolie und Brad Pitt in New York City im November 2015Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt in New York City im November 2015
Angelina Jolie und Brad Pitt mit ihren sechs Kindern 2015Splash News
Angelina Jolie und Brad Pitt mit ihren sechs Kindern 2015
Brad Pitt, seine Eltern und die Kinder Pax, Shiloh und Maddox in HollywoodFrazer Harrison/Getty Images
Brad Pitt, seine Eltern und die Kinder Pax, Shiloh und Maddox in Hollywood
Denkt ihr, dass es bei dieser Regelung bleiben wird?801 Stimmen
389
Ja, warum auch nicht? Schließlich sind beide zufrieden.
412
Nein, dieser Kampf ist noch lange nicht vorbei!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de