Riskiert Robert Kardashian (31) jetzt einen üblen Streit mit seiner Ex? Für den einzigen Sohn in der Riege der Kardashian-Jenners läuft es in den vergangenen Jahren nicht allzu rund: Schon kurz nach der Geburt der gemeinsamen Tochter hatten der Unternehmer und seine Baby-Mama Blac Chyna (30) sich getrennt, sodass der Socken-Designer die kleine Dream Renee (2) auch heute noch nur selten sehen darf. Zu Weihnachten will Rob das nun aber ändern – und die Feiertage mit seiner Prinzessin verbringen dürfen!

Wie Hollywood Life jetzt von einem Bekannten des 31-Jährigen erfuhr, soll Rob alles daran setzen, Dream über Heiligabend bei sich haben zu dürfen: "Rob lebt von den Treffen mit Dream. Jedes Mal, wenn er sich verabschieden muss, zerreißt es ihm das Herz!" Laut der Regelung mit Chyna habe der Bruder von Kim Kardashian (38) zwar das Recht, seine Tochter an den Feiertagen zu sehen, sicher sei der Besuch aber nicht: "Die Beziehung der beiden ist sehr unbeständig. Aber sie wird ihm vermutlich nicht im Weg stehen!", erklärte der Insider.

Sollte die kleine Dream das Fest der Liebe tatsächlich bei ihrem Daddy verbringen dürfen, würde sich auch ihre Oma Kris Jenner (63) freuen: Seit wenigen Wochen wohnt Rob nämlich angeblich wieder bei seiner Mutter – Grund dafür sollen die hohen Schulden des Kaliforniers sein.

Robert Kardashian und seine Tochter DreamTwitter / Robert Kardashian
Robert Kardashian und seine Tochter Dream
Rob Kardashians Tochter DreamInstagram / krisjenner
Rob Kardashians Tochter Dream
Robert Kardashian mit seiner Mutter Kris Jenner bei der Vorstellung seiner Sockenkollektion 2012MICHAEL SIMON/ Startraks Photo/ ActionPress
Robert Kardashian mit seiner Mutter Kris Jenner bei der Vorstellung seiner Sockenkollektion 2012
Denkt ihr, dass Robert Weihnachten mit Dream verbringen darf?350 Stimmen
148
Ja, da wird er sich durchsetzen!
202
Ich wünsche es ihm! Aber für mich klingt das eher unwahrscheinlich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de