Désirée Nick (62) hat trotz Verletzung alles gegeben! Die Kabarettistin kämpfte sich vergangenen Sonntag mit einer Rippenprellung bei Dancing on Ice durch die Show. Ihre Performance mit Eiskunstlaufpartner Alexander Gaszi konnte sie nur mit Schmerzmitteln bewältigen. Die einstige Balletttänzerin wurde von der Jury für ihre ästhetische Darbietung gelobt – allerdings reichte es nicht für die nächste Runde: Désirée musste das Format nach der ersten Folge verlassen. Dennoch legte die redegewandte Schauspielerin auch ohne Worte eine gute Figur auf dem Eis ab!

Im Interview mit Promiflash verriet die 62-Jährige, warum sie trotz großer Schmerzen so einen glanzvollen Auftritt hinlegen konnte. "Ja, weil ich so toll tanzen kann! Ich tanze mit dem Herzen und oben rum stimmt es immer", sagte Désirée selbstbewusst. Ihre Ausdrucksstärke liege in der Liebe zur Musik: "Mein Körper spricht, auch wenn ich schweige. Und ich finde, für die spitzeste Zunge der Nation, ist es doch ein völlig anderes Bild", gab die ehemalige Dschungelkönigin zu verstehen.

Das Show-Aus der Unterhaltungskünstlerin war jedoch für einen großen Teil der Promiflash-Leser gerechtfertigt. Von 3.773 abgegebenen Stimmen waren 81,9 Prozent der Meinung, dass Sarina Nowak (25) in der zweiten Runde eine bessere Performance ablegte. Die restlichen 18,1 Prozent konnten die Jury-Entscheidung jedoch nicht nachvollziehen.

Désirée Nick bei "Dancing on Ice"Schürmann, Sascha
Désirée Nick bei "Dancing on Ice"
Désirée Nick und ihr Tanzpartner Alexander Gazsi bei "Dancing on Ice"Schürmann, Sascha
Désirée Nick und ihr Tanzpartner Alexander Gazsi bei "Dancing on Ice"
Désirée Nick und ihr Tanzpartner Alexander Gazsi bei "Dancing on Ice"Schürmann, Sascha
Désirée Nick und ihr Tanzpartner Alexander Gazsi bei "Dancing on Ice"
Habt ihr nach dem Auftritt ein anderes Bild von Désirée bekommen?221 Stimmen
97
Ja – sie hat mich positiv überrascht!
124
Nein, nicht wirklich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de