Armer Mini-Me! Austin Powers-Fans kennen Verne Troyer (✝49) als kleinen, bösartigen Klon von Dr. Evil aus der beliebten Agentenfilm-Parodie. Am 21. April vergangenen Jahres starb Verne an den Folgen einer Alkoholvergiftung. Er wurde nur 49 Jahre alt. Jetzt hat ein Gericht den Wert seiner Hinterlassenschaften geschätzt. Doch die Liste, die es zu bewerten galt, fiel dabei recht kurz aus. Verne besaß zum Zeitpunkt seines Todes nahezu nichts mehr!

Wie The Blast aus Gerichtsdokumenten zitiert, hatte Verne zwei Bankkonten als er starb. Auf dem einen befanden sich noch knapp 9.500 US-Dollar, auf dem anderen etwa 69.000 US-Dollar. Zudem wurde sein Eigentum bewertet. Doch da gab es nicht viel zu schätzen, wie das Online-Portal weiter berichtet. Denn auf der Liste standen nur drei Dinge: ein Audi S4, Baujahr 2015, mit einem Kilometerstand von etwa 3.500 Meilen. Sein Wert wurde auf 38.000 Dollar festgesetzt. Außerdem signierte Erinnerungsstücke, die laut Gericht 21.000 US-Dollar wert sind und Eigentum wie Möbel, weitere Einrichtungsstücke und persönliche Gegenstände. Letzteres wurde auf einen Wert von 2.000 US-Dollar geschätzt. Das sind insgesamt also etwa 139.500 US-Dollar.Doch Verne hatte auch noch Schulden gegenüber dem Bundesstaat Kalifornien – in Höhe von fast 22.500 US-Dollar.

Verne kämpfte sein Leben lang mit Alkoholproblemen und war mehrfach in der Reha. Kurz vor seinem Tod begab er sich eine Zeit lang in eine psychiatrische Klinik – er soll selbstmordgefährdet gewesen sein.

Verne Troyer und Mike Myers im Film "Austin Powers – Spion in geheimer Missionarsstellung"Getty Images
Verne Troyer und Mike Myers im Film "Austin Powers – Spion in geheimer Missionarsstellung"
Verne Troyer in Cannes 2009Getty Images
Verne Troyer in Cannes 2009
Verne Tryoer, SchauspielerGetty Images
Verne Tryoer, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de