Sein Verschwinden ist noch immer nicht aufgeklärt! Am 9. September 2018 soll Daniel Küblböck (33) von Bord der AIDAluna gesprungen sein – der Sänger gilt seither als vermisst. Über die vermeintlichen Beweggründe seiner Tat wird weiter spekuliert. Kurz vor dem Unglück hatte Daniel unter anderem über Mobbing an seiner Schauspielschule geklagt. Diese Anschuldigungen wies das Theaterinstitut jedoch zurück. Vier Monate nach dem Unglück gedenkt die Einrichtung jetzt ihres ehemaligen Schülers!

Auf der Startseite der Homepage von ETI Berlin prangt seit Kurzem ein Foto des ehemaligen DSDS-Kandidaten. Die Aufnahme zeigt ihn bei einem seiner Theaterauftritte – in Ritterrüstung und mit zersaustem Haar schaut er melancholisch zu Boden. "Wir sind erschüttert über das Verschwinden unseres Schülers Daniel Küblböck. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, seinen Freunden und Fans", heißt es neben dem Bild.

Die Berliner Schule erinnert nicht zum ersten Mal an den verschwundenen Bayern. Bereits im November veröffentlichte die Bildungseinrichtung einen Steckbrief des "You Drive Me Crazy"-Interpreten auf ihrer Webseite: "Wir vermissen unseren Schüler Daniel Kaiser-Küblböck, der am 30. November 2018 seine Ausbildung am ETI Berlin beendet hätte", lauteten die Zeilen, die neben seinem Profilfoto standen.

Daniel Küblböck in Dubai
Instagram / daniel_kaiserkueblboeck
Daniel Küblböck in Dubai
Daniel Küblböck, deutscher Musiker
Instagram / daniel_kaiserkueblboeck
Daniel Küblböck, deutscher Musiker
Daniel Küblböck bei "Let's Dance" 2015
Getty Images
Daniel Küblböck bei "Let's Dance" 2015
Wie findet ihr, dass die Schule Daniel erneut gedenkt?400 Stimmen
257
Schön! Ich finde es wichtig, dass sie an ihn erinnern.
143
Ich würde mich an ihrer Stelle eher bedeckt halten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de