Sind die deutschen Handballer die neuen Zuschauer-Lieblinge? Erst im WM-Halbfinale wurde die deutsche Handball-Nationalmannschaft auf dem Weg ins Endspiel von zu starken Norwegern gestoppt. Auch im Spiel um Platz drei hatten die DHB-Jungs gegen das französische Team das Nachsehen und verpassten somit den Sprung aufs Treppchen – dennoch gibt es für Handball-Deutschland allen Grund zur Freude. Wie ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky bekannt gab, war das Interesse an der rasanten Mannschaftssportart so groß wie noch nie vorher!

In einer offiziellen Stellungnahme ließ der 56-Jährige schon nach dem Halbfinale verlauten :"Das Zuschauerinteresse war überragend - fast zwölf Millionen Zuschauer bei einem deutschen Handball-WM-Halbfinale gab es noch nie zuvor." Der Grund für den Aufschwung liegt für den Fernsehmann auf der Hand: "Mit ihrer Spielfreude, ihrem Willen und ihrem Teamgeist hat die Mannschaft um Trainer Christian Prokop (40) uns alle begeistert", meinte er und fügte an: "Die Stimmung in den Arenen in Berlin, Köln und Hamburg bei den deutschen Spielen war grandios."

Vor allem beim jüngeren Publikum sehe er Begeisterung und eine besonders hohe Nachfrage – der Marktanteil der Halbfinal-Übertragung habe bei 34 Prozent gelegen. "Unser Erfolg bei den 14- bis 49-Jährigen hat auch gezeigt, dass Livesport-Übertragungen im TV gerade beim jungen Publikum weiterhin sehr, sehr wichtig sind", ergänzte Axel.

Habt ihr bei der Handball-WM mitgefiebert?484 Stimmen
460
Natürlich, die Jungs haben total begeistert!
24
Nee, Handball interessiert mich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de