Sind die deutschen Handballer die neuen Zuschauer-Lieblinge? Erst im WM-Halbfinale wurde die deutsche Handball-Nationalmannschaft auf dem Weg ins Endspiel von zu starken Norwegern gestoppt. Auch im Spiel um Platz drei hatten die DHB-Jungs gegen das französische Team das Nachsehen und verpassten somit den Sprung aufs Treppchen – dennoch gibt es für Handball-Deutschland allen Grund zur Freude. Wie ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky bekannt gab, war das Interesse an der rasanten Mannschaftssportart so groß wie noch nie vorher!

In einer offiziellen Stellungnahme ließ der 56-Jährige schon nach dem Halbfinale verlauten :"Das Zuschauerinteresse war überragend - fast zwölf Millionen Zuschauer bei einem deutschen Handball-WM-Halbfinale gab es noch nie zuvor." Der Grund für den Aufschwung liegt für den Fernsehmann auf der Hand: "Mit ihrer Spielfreude, ihrem Willen und ihrem Teamgeist hat die Mannschaft um Trainer Christian Prokop (40) uns alle begeistert", meinte er und fügte an: "Die Stimmung in den Arenen in Berlin, Köln und Hamburg bei den deutschen Spielen war grandios."

Vor allem beim jüngeren Publikum sehe er Begeisterung und eine besonders hohe Nachfrage – der Marktanteil der Halbfinal-Übertragung habe bei 34 Prozent gelegen. "Unser Erfolg bei den 14- bis 49-Jährigen hat auch gezeigt, dass Livesport-Übertragungen im TV gerade beim jungen Publikum weiterhin sehr, sehr wichtig sind", ergänzte Axel.

Uwe Gensheimer, Kapitän des DHB-TeamsGetty Images
Uwe Gensheimer, Kapitän des DHB-Teams
Die deutschen Handballer bei der WM 2019Getty Images
Die deutschen Handballer bei der WM 2019
Trainer Christian Prokop bei der WM 2019Getty Images
Trainer Christian Prokop bei der WM 2019
Habt ihr bei der Handball-WM mitgefiebert?484 Stimmen
460
Natürlich, die Jungs haben total begeistert!
24
Nee, Handball interessiert mich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de