Sie holt wieder zum Rundumschlag aus! Am Wochenende besuchte Herzogin Meghan (37) die Charity-Organisation One25, die Care-Pakete an bedürftige Prostituierte verteilt. Für ihre Idee, den mittellosen Frauen liebe Worte auf Bananen zukommen zu lassen, erhielt die Frau von Prinz Harry (34) viele positive Reaktionen – aber ihre Halbschwester Samantha Grant hat erneut einen Grund zum Meckern. Sie schießt jetzt wieder öffentlich gegen Meghan!

Samantha hat ihrer Wut über die Aktion auf Twitter Luft gemacht. "Ich hatte gehofft, meine Schwester würde ihnen einen wunderschönen Blumenstrauß, kraftvolle Worte und genug Geld geben, um ihr Leben zu verändern. Das ist das, was humanitäre Menschen tun. Bananen? Was zur Hölle?", schrieb die 54-Jährige. Damit war die verbale Attacke aber noch nicht beendet. Samantha hatte noch einen Rat für Meghans Schwiegervater Prinz Charles parat: "Vielleicht sollte ihr Charles, wenn sie um die hohe Ausgabenpauschale bittet, nur eine Banane geben, statt Bargeld."

Seit Monaten wirft Samantha ihrer berühmten Halbschwester vor, ihren gemeinsamen Vater Thomas Markle zu vernachlässigen. Meghans Obst-Botschaften bringen für die Autorin offenbar das Fass zum Überlaufen. "Wenn sie Prostituierten auf einer Banane sagen kann: 'Du bist stark, du bist mutig, du bist etwas Besonderes', dann kann sie auch 'du bist stark, du bist wundervoll und du bist besonders und ich liebe dich' auf einer Banane sagen – zu unserem Vater. Nur meine bescheidene Meinung”, beschwerte sich Samantha im Netz.

Samantha Grant bei "Loose Women"Supplied by WENN
Samantha Grant bei "Loose Women"
Die beschrifteten Bananen von Herzogin MeghanToby Melville - WPA Pool/Getty Images
Die beschrifteten Bananen von Herzogin Meghan
Herzogin Meghan in LondonGetty Images
Herzogin Meghan in London
Könnt ihr Samanthas Mecker-Attacke verstehen?1424 Stimmen
407
Ja, diese Bananen-Aktion war wirklich etwas daneben!
1017
Nein, das war doch eine süße Idee von Meghan!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de