Social Media? Nein, Danke! Und das sagt ausgerechnet eine Frau, die bislang viermal für den Oscar nominiert war, den Golden Globe gewonnen hat und es durch ihre Rolle als Jen Lindley in der Kultserie Dawson's Creek zu internationaler Bekanntheit gebracht hat. Eigentlich möchte man meinen, dass Schauspielerin Michelle Williams (38) als Person des öffentlichen Lebens ohne soziale Medien gar nicht auskommt. Doch dem ist überhaupt nicht so: Die 38-Jährige sieht darin nur wenig Nutzen!

In einem Interview mit der britischen Elle, dessen Cover sie diesen April ziert, spricht die Schauspielerin offen darüber, wie sie mit Facebook, Twitter, Instagram und Co. umgeht. "Ich habe nicht herausgefunden, wie ich soziale Medien als Quelle für mein eigenes Wohl nutzen kann", gesteht die blonde Schauspielerin in dem Interview, aus dem das W Magazine zitiert. "Ich habe noch nicht herausgefunden, wie ich sie benutzen kann, um etwas Inspirierendes und Schönes zu finden."

Michelle gibt auch zu, dass sie technisch nicht gerade talentiert ist. "Es ist ein bisschen lächerlich, so wenig über die Sache zu wissen, die irgendwie die Welt erobert hat", fährt sie im Gespräch fort und ergänzt: "Ich glaube, ich habe keinen Bezug dazu, was mich wahrscheinlich unwichtig macht."

Michelle Williams im Dezember 2018Getty Images
Michelle Williams im Dezember 2018
Michelle Williams bei der CinemaCon 2018 Gala in Las VegasGetty Images
Michelle Williams bei der CinemaCon 2018 Gala in Las Vegas
Michelle Williams bei der Golden Globes-Party 2018Getty Images
Michelle Williams bei der Golden Globes-Party 2018
Könnt ihr Michelle Williams' Problem mit Social Media nachvollziehen?215 Stimmen
192
Auf jeden Fall, ich hab eine ähnliche Meinung dazu!
23
Eher nicht, ich komme damit eigentlich ganz gut klar!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de