In der neuen Folge von Die Geissens legen Robert Geiss (55) und seine Mädels einen ganz besonderen Stopp ein! Bevor die "Indigo Star" zurück in den Heimathafen von Monaco kehrt, strandet die Glamour-Familie auf einer kleinen Insel zwischen Korsika und Sardinien, um für eine Nacht ihre Luxus-Betten gegen herkömmliche Luftmatratzen zu tauschen. Auch wenn sich die vierjährige Weltreise der Kult-Millionäre dem Ende neigt, bleiben die Abenteuer allerdings nicht aus – denn die Nacht unter freiem Himmel fällt beinahe ins Wasser!

Nachdem die Wahl-Monegassen ihre Zelte aufgeschlagen hatten, musste Robert noch vor Anbruch der Nacht überrascht feststellen: "Ich gebe zu, das Wasser kommt immer schneller – und hier kommt die Flut." Robert war sich dennoch sicher, dass nichts passiere. "Wir haben hoch gebaut", sprach er seiner Götter-Gattin gut zu, nachdem Carmen (53) ihren Bedenken wegen des stetig steigenden Wasser-Pegels Luft machte. "Ich schlafe hier keine Nacht. Du kannst mich mal. Hier steht alles unter Wasser," reagierte sich die 53-jährige Blondine ab. Alles halb so wild, wie sich letztendlich herausstellte. Lediglich die Füße wurden in der knöcheltiefen Flut nass.

Im Anschluss an das "Glamping", wie es die Geissens nannten, stellte der Mode-Macher fest: "Camping ist nichts für den Robert, dafür bin ich zu alt. Mein Rücken tut jetzt weh." Das nächste Mal komme nur noch ein Wohnwagen infrage.

Carmen Geiss im ZeltRTL II/Die Geissens
Carmen Geiss im Zelt
Die Geissens beim CampingRTL II/Die Geissens
Die Geissens beim Camping
Die Geissens auf ihrer JachtRTL II / Die Geissens
Die Geissens auf ihrer Jacht
Wie findet ihr es, dass die Weltreise der Familie Geiss nun zu Ende gegangen ist?112 Stimmen
69
Total schade, ich habe ihre Reisen sehr gerne verfolgt!
43
Find ich gut, die Geschichten aus dem heimischen Wohnzimmer verfolge ich viel lieber!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de