Einst gefeierter TV-Star, sitzt Bill Cosby (81) heute als Häftling NN7687 im Staatsgefängnis von Pennsylvania. Ein Geschworenengericht hatte ihn 2018 wegen sexueller Nötigung zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Er wurde schuldig gesprochen, Frauen unter Drogen gesetzt und anschließend sexuell missbraucht zu haben. Der 81-Jährige ist zudem verpflichtet, sich psychologisch betreuen zu lassen. Doch trotz des Urteils sieht er keine Schuld bei sich!

Bills Sprecher Andrew Wyatt berichtet in einem Interview mit NBC10, der Schauspieler sei sich bis heute keiner Schuld bewusst. Er sehe die Verurteilung eher als Folge eines politischen Systems, das Schwarze verfolge und benachteilige. Seine Sicht sei: "Meine politischen Überzeugungen, meine Versuche, alle Rassen, Geschlechter und Religionen zu humanisieren, haben mich an diesen Ort gebracht, an dem die Wände aus Stahl und Eisen sind, umgeben von Stacheldrahtzäunen." Außerdem stellt sein Sprecher noch einmal klar: "Er ist weder traurig noch reumütig, weil er nichts falsch gemacht hat."

Auch sonst müsse man sich um Bill keine Sorgen machen, auch wenn er deutlich dünner geworden sei. Der Ex-Serienstar sei "mental stark", er sei einfach ein "starker Mann". Seinen Aufenthalt im Gefängnis habe er gut vorbereitet – und sehe ihn trotz der schlechten Umstände als eine "großartige Erfahrung".

Bill Cosby vor GerichtGetty Images
Bill Cosby vor Gericht
Bill CosbyGetty Images
Bill Cosby
Bill Cosby, SchauspielerGetty Images
Bill Cosby, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de