Im vergangenen Jahr lief mit Das Ding des Jahres endlich wieder eine Show von Stefan Raab (52) im deutschen TV. In diesem Format stellen Tüftler ihre Erfindungen einer Jury vor, die 2018 noch aus Model Lena Gercke (30), Unternehmer Hans-Jürgen Moog und Moderator Joko Winterscheidt (40) bestand. Zum Start der neuen Staffel bekommt das Trio aber weibliche Unterstützung: Ab sofort ist Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer mit an Bord. Mit Promiflash sprach die Neu-Jurorin jetzt über Veränderungen in der Show!

Für die Businessfrau sei es höchste Zeit gewesen, dass die "Das Ding des Jahres"-Jury geschlechtergerecht besetzt wird. "In der ersten Staffel waren es leider zwei Männer und nur eine Frau in der Jury. Ich finde es wichtig, dass mehr Frauen eine Bühne bekommen, gerade rund um Erfindergeist und Gründertum", erzählte Lea im Promiflash-Interview. Im Gespräch gab sie weitere Einblicke in die zweite Season: So sollen 2019 noch mehr Erfinder die Chance bekommen, ihre Produkte zu präsentieren. "Damit die Show etwas schneller wird und es entscheiden nur noch die Zuschauer", erklärte die zweifache Mama.

In diesem Jahr kann sich der Gewinner der Sendung auch über eine fette Siegprämie freuen: Satte 100.000 Euro darf der "Das Ding des Jahres"-Champion sein Eigen nennen. "Das ist echt wahnsinnig viel Geld. Damit kann man als Erfinder oder Gründer sehr viel machen und ich denke, das zieht qualitativ hochwertige Erfindungen an", teilte Lea im Interview ziemlich stolz mit.

Lea-Sophie Cramer, Unternehmerin
Getty Images
Lea-Sophie Cramer, Unternehmerin
Lena Gercke, Model
Getty Images
Lena Gercke, Model
Joko Winterscheidt, Moderator
Getty Images
Joko Winterscheidt, Moderator
Schaut ihr die zweite Staffel von "Das Ding des Jahres"?133 Stimmen
84
Ja, auf jeden Fall!
49
Nein, ich fand es nicht so gut!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de