Am Dienstag verstarb Chanel-Designer Karl Lagerfeld (✝85) in einem Pariser Krankenhaus. Was dem Modezar zuletzt fehlte, ist bisher nicht bekannt. Von seinem plötzlichen Tod zeigten sich jedoch prominente Wegbegleiter zutiefst getroffen. Mit rührenden Postings nahmen sie im Netz Abschied von dem 85-Jährigen. Aber nicht nur Freunde, auch Karls Katze Choupette muss nun ohne ihren Besitzer auskommen – verarmen wird sie jedoch nicht: Der Stubentiger könnte bald unfassbar reich sein!

Zu Choupette hatte Karl stets ein ganz besonderes Verhältnis. Seit 2011 ist die Birma-Katze nicht einfach nur sein Haustier – sie war einer seiner engsten Begleiter. Erst im vergangenen April plauderte der Chanel-Kreativdirektor im Interview mit dem französischen Mode-Magazin Numéro aus, dass sie "neben anderen" Teile seines Vermögens in Höhe von rund 400 Millionen Euro erben soll. "Keine Sorge, es ist genug für alle da", scherzte er damals. Ein weiterer Erbe könnte Karls amerikanisches Patenkind Hudson Kroenig sein.

Zu Lebzeiten hatte der Modeschöpfer seine geliebte Samtpfote zu einer kleinen Berühmtheit gemacht – und finanziell erfolgreich auf die eigenen vier Beine gestellt: Choupette verdient mit einem eigenen Buch und Werbeverträgen seit Jahren Millionen. Außerdem hat sie einen eigenen Instagram-Account mit aktuell 177.000 Followern. Seit dem Tod ihres berühmten Herrchens kommen stetig mehr Anhänger hinzu.

Karl Lagerfeld und Diane Kruger im Mai 2007 in Cannes
Getty Images
Karl Lagerfeld und Diane Kruger im Mai 2007 in Cannes
Claudia Schiffer und Karl Lagerfeld im Jahr 2009
Getty Images
Claudia Schiffer und Karl Lagerfeld im Jahr 2009
Franjo und Verona Pooth mit ihrem Sohn Diego, 2017
Getty Images
Franjo und Verona Pooth mit ihrem Sohn Diego, 2017
Wie findet ihr es, dass Karl sein Vermögen unter anderem an seinen Stubentiger vererben möchte?2770 Stimmen
1665
Toll, dass er seine Katze liebt, aber das geht zu weit.
1105
Total in Ordnung! Es ist schließlich sein Geld.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de