Alles nur gespielt? Vergangene Woche kam heraus, dass Khloe Kardashian (34) von ihrem Baby-Daddy Tristan Thompson (27) mit Jordyn Woods (21) betrogen worden sein soll. Die Gerüchte sorgten für Schlagzeilen, da Jordyn eigentlich die BFF von Khloes Halbschwester Kylie Jenner (21) ist. Nachdem die Fans den Reality-Star zunächst bemitleideten, vermuten aufmerksamen Verfolger nun eine Promo-Kampagne hinter dem Betrugsskandal. War der Fremdgehvorfall etwa nur von den Kardashians inszeniert?

Kurz nachdem das Gerücht über eine Affäre von Tristan und Jordyn die Runde machte, war der "Jordy"-Lippenstift von Kylie Cosmetics auf der Webseite völlig ausverkauft. Durch die Schlagzeilen stieg das Interesse an der bereits reduzierten Kollektion von Kylie und ihrer besten Freundin, wie der Mirror berichtet. Doch das seien nicht die einzigen Anzeichen dafür, dass die Betrugsvorwürfe nur gespielt seien – zumindest sind sich einige Fans da ziemlich sicher, so das Boulevardblatt. Khloe folgt beispielsweise der angeblichen Affäre ihres Freundes immer noch in den sozialen Medien. Das Instagram-Verhalten von Jordyn selbst sei ebenfalls auffällig. Die junge Influencerin habe die fiesen Kommentare unter ihrem Post nicht gelöscht.

Während der vergangenen Staffel von Keeping up with the Kardashians seien die Zuschauerzahlen außerdem drastisch gesunken, berichtet das UK-Magazin weiter. Selbst ein einzelner Instagram-Post von Momager Kris Jenner (63) hatte mehr Views. Darum mutmaßen einige Fans, dass der Betrugsskandal womöglich auch nur eine PR-Kampagne für die neue KUWTK-Staffel sein könnte.

Khloe Kardashian im Februar 2019Splash News
Khloe Kardashian im Februar 2019
Jordyn Woods und Kylie Jenner in MiamiMEGA
Jordyn Woods und Kylie Jenner in Miami
Kris Jenner bei den MTV Movie And TV Awards in Santa MonicaEmma McIntyre/Getty Images for MTV
Kris Jenner bei den MTV Movie And TV Awards in Santa Monica
Glaubt ihr, der Fremdgeh-Skandal ist nur inszeniert?2710 Stimmen
1193
Ja. Die Indizien sprechen für sich.
1517
Nein. Das wäre schon sehr abgebrüht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de