Steven Gätjen (46) darf sich jährlich über ein Flugticket nach Los Angeles freuen: Der Moderator hat die Ehre, fürs deutsche Fernsehen von der Oscar-Verleihung zu berichten. Doch seine Arbeit beim VIP-Spektakel der Superlative ist tückisch. In diesem Jahr unterlief Steven während der Live-Übertragung vom roten Teppich ein gewaltiger Patzer. Er verwechselte zwei Schauspielerinnen miteinander – doch daran war er nicht ganz alleine schuld.

Während Megastars und spätere Goldjungengewinner wie Lady Gaga (32) und Rami Malek (37) über den Red Carpet stolzierten, versuchte Steven mit mal mehr, mal weniger Erfolg, die High Society vor seine Kamera zu bekommen. Unterstützung erhielt der 46-Jährige dabei von Hollywood-Experte Scott Orlin. Der US-Reporter ist mit der Academy-Szene per du und sorgt für gewöhnlich dafür, dass Leinwandlegenden wie Tom Hanks (62) mit Steven sprechen. Auf ein Interview mit Brie Larson (29) wird er jedoch noch warten müssen – statt ihren Namen zu rufen, schloss sich Steven seinem Kompagnon Scott an, der die "Captain Marvel"-Darstellerin aus Versehen mit ihrer "Suicide Squad"-Kollegin Margot Robbie (28) verwechselte.

Selbstredend hatte Brie nach diesem peinlichen Irrtum keine große Lust, sich mit Steven zu unterhalten. Generell scheint seine Interview-Ausbeute in diesem Jahr relativ gering ausgefallen zu sein – jedenfalls kam es den Zuschauern so vor. Bei Twitter scherzte einer von ihnen auf Kosten des ProSieben-Gesichts: "Und der Oscar für die größte Tragödie geht an Steven Gätjen."

Steven Gätjen mit seinem Kameramann und US-Reporter Scott Orlin, Oscars 2019Twitter / Steven Gätjen
Steven Gätjen mit seinem Kameramann und US-Reporter Scott Orlin, Oscars 2019
Brie Larson bei der Oscar-Verleihung 2019Getty Images
Brie Larson bei der Oscar-Verleihung 2019
Margot Robbie, SchauspielerinGetty Images
Margot Robbie, Schauspielerin
Steven Gätjen, Moderator der Goldenen Kamera 2017GettyImages
Steven Gätjen, Moderator der Goldenen Kamera 2017
Was sagt ihr zur Verwechslung?2492 Stimmen
1808
Kann passieren – halb so wild.
684
Darf nicht passieren – total peinlich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de