Ehrliche Worte von Kelly Rowland (38)! Die Sängerin feierte in den 90er-Jahren ihren großen Durchbruch mit Destiny’s Child. Während ihrer Zeit in der Band strahlte die Musikerin nur so vor Selbstbewusstsein und Power – und das hält auch noch bis heute an. Allerdings offenbarte Kelly jetzt, dass nicht immer so viel Selbstliebe in ihr steckte: Sie sei lange unzufrieden mit ihrem Aussehen gewesen, weil ihr dunkelhäutige Vorbilder gefehlt haben!

In der Talkshow The Real sprach die 38-Jährige über die Gründe für ihre Selbstzweifel. "Ich erinnere mich besonders an diese eine Sache. Ich habe mir dieses Magazin angeschaut und da stand: 'Wie Schönheit aussieht' – und es waren alles Frauen, die nicht wie ich aussahen, mit blonden Haaren, und ich dachte: 'Wenn so Schönheit aussieht, wo passe ich hin?'", erklärte Kelly. Unternehmen, die solche Bilder in Umlauf bringen, sollten vorsichtig sein, warnte sie. "Denn ich glaube, als Kind möchte man sich selbst durch so viele Frauen sehen können. Wir müssen uns daran erinnern, dass es mehr gibt als nur uns", stellte die ehemalige The X-Factor-Jurorin klar.

Erst vor wenigen Wochen hatte Kelly deutlich gemacht, wie wohl sie sich in ihrem Körper fühlt. In einem mittlerweile gelöschten Instagram-Video hatte sie die Gerüchte dementiert, sich ihre Haut gebleicht zu haben. Sie sei "stolz darauf, wie Schokolade zu sein".

Kelly Rowland, SängerinGetty Images
Kelly Rowland, Sängerin
Kelly Rowland, SängerinGetty Images
Kelly Rowland, Sängerin
Kelly Rowland, SängerinGetty Images
Kelly Rowland, Sängerin
Könnt ihr Kellys Aussage verstehen?109 Stimmen
83
Ja, total!
26
Nein, nicht wirklich


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de