Sie sind mit Worten nicht zimperlich: Will Smith (50) und seine Ehefrau Jada Pinkett Smith (47) haben vor mehr als 20 Jahren geheiratet, drei Kinder großgezogen und sind immer zusammengeblieben. Zum Geheimnis ihrer Beziehung gehört dabei wohl auch, dass sie kein Geheimnis aus ihren Problemen machen. Jada hat nun ihren eigenen Talk im Netz genutzt, um Tacheles zu reden. Dabei verrät sie auch, dass die Trennung manchmal sehr nahe schien.

Jada berichtet in ihrer Web-Show Red Table Talk, Will und sie seien in ihrer Ehe durch schwere Zeiten gegangen. Es habe immer Momente gegeben, wo der eine den anderen verlassen wollte. Aber sie hätten durchgehalten. Der Lohn dafür: "Ich bin jetzt 47 Jahre alt … und es ist wahrscheinlich das erste Jahr in meinem Leben, in dem ich sagen kann: 'Ich bin glücklich, denn so lange hat die Reise gedauert.'" Niemand spreche über die Opfer in Beziehungen, über den Verlust der Fantasie, so Jada.

Dann richtet sie ihre Worte direkt an einen Single: "Nehmen wir an, du hast gerade deine Traumfrau im Kopf. Und wenn du diese Frau findest, wird sie eine Göttin für dich sein. Wir verlieben uns in eine Göttin, einen Gott, und wenn wir dann dem Menschen in ihr oder ihm begegnen, müssen wir lernen, wie wir diesen lieben." Genau deshalb sei Durchhalten so wichtig: "Um die wahre Bedeutung der Liebe zu erkennen."

Jada Pinkett SmithGetty Images
Jada Pinkett Smith
Will Smith und seine Frau Jada Pinkett Smith im Februar 2016Getty Images
Will Smith und seine Frau Jada Pinkett Smith im Februar 2016
Jada Pinkett SmithGetty Images
Jada Pinkett Smith
Wie findet ihr Jadas Worte?905 Stimmen
820
Richtig gut!
85
Na ja, mich haben sie nicht berührt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de