Trauriges Geständnis von Tessa Bergmeier (29)! Die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin könnte eigentlich nicht glücklicher sein: Erst vor wenigen Wochen kam ihr zweites Kind zur Welt. Seitdem hält sie ihre Follower im Netz regelmäßig über ihren Mami-Alltag auf dem Laufenden. So wichtig ihr die Familie ist – das Verhältnis zu ihren eigenen Eltern ist seit Jahren zerrüttet. Nun sprach das Model erstmals über seine traumatische Kindheit!

In ihrer Instagram-Stroy zeigte die 29-Jährige ein Paket, das sie von ihrer Mutter bekommen hatte. Die Kiste enthielt unter anderem Geschenke von Tessa für ihre Eltern – die wollten sie jedoch nicht mehr haben. Der Anblick der Gegenstände weckte traurige Erinnerungen: "Ich habe in meiner Kindheit leider sehr viel Gewalt erlebt, beziehungsweise mein Körper und meine Seele in immensem Ausmaß", verriet das Model. Tessas Worte lassen erahnen, wie sehr sie gelitten haben muss: "Ich weiß jetzt auch, warum ich den Geruch von modrigen Kellern so liebe – das war damals der einzige Ort, an dem Frieden herrschte."

Die Zweifach-Mami wolle auf keinen Fall, dass ihre Töchter erleben, was sie durchmachen musste. Deshalb möchte sie auch nicht, dass Lucy Jolie und Camila Marie ihre Großeltern kennenlernen. Trotz der düsteren Erinnerungen habe sie aber mittlerweile Frieden mit ihrer Vergangenheit geschlossen – den Inhalt des Pakets wolle sie spenden.

Tessa Bergmeier mit ihrer Tochter Lucy Jolie
Instagram / tessa.bergmeier
Tessa Bergmeier mit ihrer Tochter Lucy Jolie
Tessa Bergmeier, 2015 in Düsseldorf
Getty Images
Tessa Bergmeier, 2015 in Düsseldorf
Tessa Bergmeier mit ihrer Tochter Camila Marie
Instagram / tessa.bergmeier
Tessa Bergmeier mit ihrer Tochter Camila Marie
Was haltet ihr davon, dass Tessa so offen über ihre schlimme Kindheit spricht?535 Stimmen
455
Ich finde es sehr stark von ihr! Damit macht sie Betroffenen Mut.
80
So etwas Privates gehört nicht an die Öffentlichkeit.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de