Sein Tod schockte die Musik-Welt: Keith Flint ist gestorben! Derzeit wird von einem Suizid ausgegangen. Er wurde [Artikel nicht gefunden] leblos in seinem Haus in Essex aufgefunden. Noch am selben Abend flimmerte nun die neueste Folge von "The Chase" über die Bildschirme. In der britischen Quizshow wurde dann eine Frage über Keiths Band The Prodigy gestellt. Wegen des kürzlichen Todes des Frontsängers handelte die Sendung sich so einen ordentlichen Shitstorm ein!

Moderator Bradley Walsh stellte in der Quiz-Show die Frage: "Welche Chart-Band hat die wenigsten Mitglieder?" Die Antwortmöglichkeiten darauf lauteten: The Proclaimers, The Pretenders und The Prodigy – eine ziemlich unsensible Aktion, wenn es nach Keiths Fans geht: "Wurde bei 'The Chase' wirklich eine Frage nach den wenigsten Bandmitgliedern mit 'The Prodigy' als Antwort an dem Tag gestellt, an dem Keith Flint starb? Geschmacklos!", kommentierte ein empörter Zuschauer die Szene bei Twitter.

Es entfachte ein Sturm der Entrüstung auf dem Kurznachrichtendienst. Einstimmig wurde die Meinung vertreten, dass "The Chase" mit der Ausstrahlung der Sendung schlechten Geschmack bewies – und die Frage kam auf, warum die Episode, die im Vorfeld aufgezeichnet wurde, nicht mit einer anderen ausgetauscht wurde.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Keith Flint bei einem The Prodigy-Gig, 2015 in LondonGetty Images
Keith Flint bei einem The Prodigy-Gig, 2015 in London
Keith Flint im August 2006Gareth Cattermole/Getty Images
Keith Flint im August 2006
Keith Flint, 2009 in LondonGetty Images
Keith Flint, 2009 in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de