Für John Stamos (55) ist die Freundschaft zu Jodie Sweetin (37) etwas ganz Besonderes! Die beiden Schauspieler wurden mit ihren Full House-Rollen als Onkel Jesse und dessen Nichte Stephanie Tanner weltberühmt. In der Fortsetzung Fuller House verkörpern sie wieder ein eingespieltes Team. Ihr guter Draht zueinander hört jedoch nicht nach Drehschluss auf: Jodie, die eine lange Geschichte mit Suchtproblemen hinter sich hat, half John dabei, vom Alkohol wegzukommen.

Wie Variety berichtet, überreichte der 55-Jährige ihr auf einer Preisverleihung eine Auszeichnung für ihre Memoiren "UnSweetined". Jodie wurde für ihre Arbeit und Unterstützung zur Genesung von Suchterkrankten ausgezeichnet. John bedankte sich bei ihr, während er sich den Tränen nahe daran erinnerte, wie er vor vier Jahren selbst dem Alkohol entsagte, nachdem er betrunken Auto gefahren war – sein persönlicher Tiefpunkt, wie er gestand. "Jodie ließ mich meinen eigenen Weg gehen. Und als ich dich endlich um Hilfe gebeten hatte, wurde mir klar, dass das kecke kleine Plappermaul zum Meister der Weisheit geworden war und in einigen der schwierigsten Tage meines Lebens direkt an meiner Seite stand", sagte John auf dem Event.

Jodie hatte ihm das Zwölf-Schritte-Programm der Anonymen Alkoholiker nahegelegt und Treffen in seinem Haus und am "Fuller House"-Set organisiert. Mit Erfolg – und das macht die Seriendarstellerin stolz. "Es war das Größte, dass jemand, den man liebt, wieder den Weg ins Licht findet", lobte die 37-Jährige ihren Co-Star.

John Stamos bei den AMAs 2018 in Los AngelesGetty Images
John Stamos bei den AMAs 2018 in Los Angeles
John Stamos und Jodie Sweetin im August 2008 auf einem EventGetty Images
John Stamos und Jodie Sweetin im August 2008 auf einem Event
John Stamos und Jodie SweetinInstagram / jodiesweetin
John Stamos und Jodie Sweetin
Wusstet ihr, dass sich John und Jodie so nahe stehen?810 Stimmen
485
Ja, ihre Freundschaft ist einfach toll!
325
Nein, das war mir neu!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de